Der Name rockt

Yoko Ono findet den Namen des Sohnes von Oasis-Sänger Liam Gallagher lächerlich

Zu Ehren des ermordeten Beatles John Lennon, nannte Oasis-Sänger Liam Gallagher seinen Sohn Lennon. Doch die Ehefrau von John Lennon findet die Namenswahl lächerlich. Mit dieser frechen Gegenfrage konterte der Oasis-Star Yoko Ono.

London - Die Band Oasis gehört zweifelsohne zu den erfolgreichsten Vertretern des Britpops. Dabei sind die Streitigkeiten zwischen den Brüdern Liam (47) und Noel Gallagher (53) legendär.

Liam Gallagher nannte seinen Sohn nach den Beatles

An Selbstbewusstsein mangelte es den beiden Musikern noch nie. Gerne vergleicht sich Oasis mit den unerreichten Beatles, die das Leben der Brüder entscheidend prägten. Kein Wunder also, das Liam Gallagher seinen 1999 geborenen Sohn Lennon nannte, zu Ehren des ermordeten Beatles John Lennon. In einem Interview mit der Zeitung „Daily Mirror“ berichtete Liam Gallagher jetzt von einer Begegnung, die der 47-jährige 1999 mit der Ehefrau von John Lennon, Yoko Ono (87), in New York gehabt haben soll.

Dabei soll die Künstlerin den Oasis-Sänger gefragt haben, ob er es nicht auch ein bisschen lächerlich findet, seinen Sohn nach ihrem Mann zu benennen. „Nein, es ist doch auch nicht ein bisschen albern Yoko zu heißen, oder? Es bleibt bei Lennon“, soll Liam Gallagher geantwortet haben. „Er wird diesen Namen rocken!“

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare