Eurovision-Schlusslichter

No Angels sprechen über desaströsen Auftritt beim ESC 2008 - „Man schämt sich auch ein bisschen“

Die Girlgroup No Angels vor einem dunklen Himmel mit Blitzen (Fotomontage)
+
Im Interview mit RTL-Moderatorin Frauke Ludowig sprachen die No Angels unter anderem über ihren desaströsen Auftritt beim Eurovision Song Contest 2008 (Fotomontage)

Am Wochenende feierten die No Angels ihr großes Wiedersehen bei Frauke Ludowig. Dabei sprach die Girlgroup auch über ihren beschämenden Auftritt beim Eurovision Song Contest (ESC) 2008.

Köln - Beim exklusiven RTL-Interview mit den No Angels geizte Fernseh-Ikone Frauke Ludowig (57) bei ihrer Anmoderation nicht mit lobenden Worten, sprach angesichts der möglichen Wiedervereinigung der Girlgroup bereits vom „größten Comeback der deutschen Musikgeschichte“. Gar nicht groß war dahingegen der Auftritt der Pop-Band beim Eurovision Song Contest (ESC) 2008 im serbischen Belgrad. Lucy (44), Sandy (39), Nadja (38) und Jessica (44) belegten mit „Disappear“ den letzten Platz und sprachen nun offen und selbstkritisch über die Blamage von damals.

Blamage statt Ekstase: Beim Eurovision Song Contest 2008 belegten die No Angels gemeinsam mit Polen und dem Vereinigten Königreich den letzten Platz

No Angels: Girlgroup spricht bei Frauke Ludowig über ESC-Blamage - letzter Platz mit „Disappear“

Wir erinnern uns: Beim Finale des Eurovision Song Contest 2008 ruhte alle Hoffnung auf den No Angels - doch die Girlgroup lieferte einen desaströsen Auftritt ab, belegte mit lachhaften 14 Punkten zusammen mit Polen (Isis Gee - „For Life“) und dem Vereinigten Königreich (Andy Abraham - „Even If“) den letzten Platz im Wettbewerb. Nun, fast anderthalb Jahrzehnte nach dem ESC-Debakel, gehen die vier Popsängerinnen im Interview bei Frauke Ludowig hart mit sich selbst ins Gericht.

Rückblickend können die No Angels über ihren ESC-Auftritt inzwischen sogar lachen, stimmen Frauke Ludowig ausnahmslos zu, als sie die Performance von „Disappear“ als „Tiefpunkt“ in der Karriere der Girlgroup beschreibt. „Das war wirklich einfach ein schlechter Auftritt“, urteilt Nadja Benaissa. „Das tut weh und das sitzt - und man schämt sich auch ein bisschen“, pflichtet Sandy Mölling ihrer Kollegin bei. Lucy Diakovska berichtet, dass sie sich direkt nach der Darbietung telefonisch bei ihrer Mutter nach deren Meinung erkundigt habe - doch diese schwieg die 44-jährige Popsängerin zunächst nur an.

No Angels: Girlgroup feiert 20. Geburtstag - ist das Comeback der Pop-Band endlich offiziell?

Nach wie vor steht ein großes Fragezeichen hinter dem bisher unbestätigten Comeback der No Angels. Die Girlgroup selber feierte mit einer neuen Version ihres Hits „Daylight In Your Eyes“ zwar ihr 20-jähriges Jubiläum (extratipp.com berichtete), bezüglich einer Reunion hielten sich die vier Engel jedoch auch bei Frauke Ludowig äußerst bedeckt. Dennoch: Irgendwie scheint die Castingshow-Band trotz allem nach und nach vermehrt auf die große Bühne zurückkehren zu wollen. So werden werden Lucy, Sandy, Nadja und Jessica am 27. Februar 2021 bei den „Schlagerchampions 2021“ mit Florian Silbereisen (39) einen weiteren TV-Auftritt absolvieren (extratipp.com berichtete).

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Michael Jackson, Billie Eilish oder Metallica und vielen weiteren Musikern gibt es hier.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare