„Ich wurde einfach immun“

Mötley Crüe: Tommy Lee über Alkoholexzess - Ex von Pamela Anderson trank 7,5 Liter Wodka täglich

Mit der Rockband Mötley Crüe schrieb Schlagzeuger Tommy Lee zwar Musikgeschichte, erlebte dafür jedoch auch üble Drogenabstürze und Alkoholexzesse - die hätten durchaus tödlich enden können, wie er nun offen zugibt.

Los Angeles - Sex, Drugs & Rock ’n’ Roll war der Leitspruch etlicher Musiker, doch wohl kaum eine Band nahm es mit dem frivolen Lebensmotto so genau wie Mötley Crüe. Die US-amerikanischen Rockstars um Frontmann Vince Neil (59), Gitarrist Mick Mars (69), Bassist Nikki Sixx (61) und Schlagzeuger Tommy Lee (58) schleppten zu ihren besten Zeiten hordenweise Groupies ab, konsumierten nahezu jede Droge, die man ihnen anbot, und verkauften ganz nebenbei auch noch Millionen von Platten. Doch dieser Lifestyle rächt sich irgendwann: Tommy Lee, Ex-Mann von „Baywatch“-Star Pamela Anderson (53), sprach kürzlich offen über seinen exzessiven Alltag, der ihn beinahe das Leben gekostet hätte.

Mit ihrer Rockband Mötley Crüe fuhren Mick Mars (l.), Vince Neil (2.v.l.), Tommy Lee (2.v.r.) und Nikki Sixx (r.) im Laufe der Jahre beachtliche Erfolge ein

Mötley Crüe: Schlagzeuger Tommy Lee über Alkoholabhängigkeit - Rockstar trank literweise Wodka

Fast ein Jahr ist Rockstar Tommy Lee nun schon trocken - eine enorme Leistung, wenn man bedenkt, dass der Schlagzeuger von Mötley Crüe (knapp 5.4 Millionen monatliche Hörer bei Spotify) einst schon früh morgens mit dem Trinken begann. Der ehemalige Ehemann von Playmate Pamela Anderson sprach kürzlich in einem Interview mit Yahoo! über sein gravierendes Alkoholproblem und die damit verbundene Sucht, die besonders nach der letzten Tour der Rockband noch einmal stärker in Erscheinung trat: „Ich durchlaufe diese Phasen, in denen ich einfach ein anderes Leben führen und all die dumme Scheiße f****n möchte!“

In dem Interview gesteht Tommy Lee, dass ihm nach der Tour zu Hause die Decke auf den Kopf gefallen sei: „Ich war daheim... Ich hatte alle Zeit der Welt zu Hause, keine Touren, einfach nur zu Hause sein. (...) Mir gefiel es zu Hause. Ich habe einfach nichts getan. Ich hing nur rum und trank und verdammt nochmal trank.“ Seine Frau Brittany konfrontierte den Rocker schließlich und legte ihm nahe, einen Entzug zu beginnen. Zuvor ging der Schlagzeuger jedoch noch durch die Alkoholhölle: „Ich trank einfach aus Langeweile. Ich wachte auf, machte mir einen Wodka mit einem Hauch Cranberry oder Limonade. Ich trank zwei Gallonen [1 Gallone = 3,78 Liter, Anm.d.Red.] (...) am Tag. Das ist verdammt nochmal verrückt.“

Tommy Lee konnte seine Sucht in letzter Minute besiegen - doch fast wäre es zu spät gewesen, wie der Mitbegründer von Mötley Crüe erklärte: „Ich erkannte: ‚Hey Kumpel, du trinkst so viel, du könntest vielleicht sterben.‘ Und es beunruhigte mich nicht einmal. Ich wurde einfach immun.“ Ob er für immer trocken bleibe, weiß der Musiker jedoch nicht, wie er abschließend betonte: „Aber fürs Erste, trinke ich heute keinen Wodka.“ Als langjähriger Rockstar legt man alte Verhaltensmuster wohl nur ungern ab.

Aktuelle Neuigkeiten zu Rammstein, Böhse Onkelz oder Metallica und vielen weiteren Musik-Acts gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Matthias Balk/Soeren Stache/Tobias Hase/Todd Williamson/dpa/picture alliance

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare