Gary Holt (Exodus) mit schweren Anschuldigungen

Metallica: Vorwürfe gegen Gitarrist Kirk Hammett - Hat er bei seiner alten Band geklaut?

Das Bild zeigt die beiden Metallica-Gitarristen James Hetfield und Kirk Hammett bei einem Auftritt
+
Die beiden Metallica-Gitarristen James Hetfield (l.) und Kirk Hammett bei einem Aufritt im Münchner Olympiastadion (Archivbild)

Mit „Creeping Death“ veröffentlichten Metallica 1984 einen zeitlosen Metal-Klassiker, der noch heute fester Bestandteil nahezu jeder Live-Show der Gruppe ist. Doch hat sich Gitarrist Kirk Hammett während des Songwritings tatsächlich bei seiner ehemaligen Band bedient? Das behauptet zumindest sein Ex-Kollege Gary Holt - und ist ganz und gar nicht erfreut.

San Francisco - „Creeping Death“ ist ein Song, den nicht nur jeder Metallica-Fan, sondern überhaupt alle Liebhaber von lärmendem Metal und harter Rockmusik kennen sollten. Die sechseinhalb-minütige, wutentbrannt-galoppierende Nummer handelt von den zehn biblischen Plagen - und setzte neue Maßstäbe. Doch Gary Holt (56), Gitarrist bei Exodus und Slayer, wirft seinem ehemaligen Weggefährten Kirk Hammett (57) vor, den Song schlichtweg abgekupfert zu haben. Was ist an dieser Anschuldigung dran?

Metallica: Kirk Hammetts Wechsel zu Exodus sorgte für Ärger

1981 gründete Kirk Hammett gemeinsam mit dem Gitarristen Gary Holt und weiteren Musikern die kalifornische Metal-Band Exodus. Die ursprüngliche Besetzung hielt nicht lange, denn Hammett verließ die Gruppe bereits 1983, um sich Metallica anzuschließen, die damals noch vollkommen unbekannt waren - schon bald jedoch Musikgeschichte schreiben sollten. Seinen Ausstieg nahmen die ehemaligen Kollegen - allen voran Sänger Paul Baloff († 41) - überhaupt nicht gut auf.

In einem kürzlich veröffentlichten Interview mit Louder Sound berichtet der 57-jährige Gitarrist, wie die verbleibenden Mitglieder von Exodus auf seinen Wechsel zu Metallica reagierten: „Ich sagte es den Typen von Exodus und sie waren angepisst. (...) Ich weiß noch, dass Paul Baloff so angepisst war, dass er ein Bier über meinen Kopf schüttete. Er sagte: ,Ich kann‘s nicht glauben, dass du das tust, Kirk.‘ Dann goß er sein Bier über meinen Kopf. Ich hab‘s einfach hingenommen: ,Ja, ja, ich weiß...‘“.

Metallica: Ist „Creeping Death“ eigentlich ein Exodus-Song?

Tatsächlich basiert der markante Mittelteil von „Creeping Death“ auf „Die by His Hands“, einem Song, den Kirk Hammett während seiner Zeit bei Exodus geschrieben hatte. Die Nummer wurde jedoch nie offiziell veröffentlicht. Es existiert lediglich eine Demoaufnahme. Gary Holt, der nach wie vor Teil von Exodus ist, äußerte sich zu dem Vorfall ebenfalls gegenüber Louder Sound: „Ich erinnere mich, wie ich Kirk angerufen und ihm richtig Ärger gemacht habe. Er sagte: ,Ah, ich dachte, ich hätte dich gefragt, ob es okay sei.‘ Und ich sagte: ,Nein, hast du nicht.‘“

Während Metallica mit „Creeping Death“ und unzähligen weiteren Songs massive Erfolge einfuhren (Metallica: Albumverkäufe toppen Billie Eilish, BTS und Paul McCartney - nur ein Künstler schnitt besser ab), gelang Exodus nie der ganz große Durchbruch. Dennoch gehören sie zu den wichtigsten Bands der US-amerikanischen Metalszene. Zwischen Kirk Hammett und Gary Holt ist übrigens wieder alles im Lot. 2014 nahm der Metallica-Gitarrist mit seinen ehemaligen Kollegen sogar einen Song auf.

Aktuelle Neuigkeiten zu Rammstein, Böhse Onkelz oder Die Toten Hosen und vielen weiteren Musiker gibt es hier.

Info über den Autor

Jonas Erbas, Volontär bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob Metal, Rock, Pop oder Hip-Hop – Jonas kennt und liebt die Welt der Musik. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare