So witzig!

Mark Forster bei „Kinder reagieren auf...“ - Mädchen unterhält mit ehrlichen Ansagen über Popsänger

Mark Forster steht vor blauem Himmel, daneben die aus den sozialen Netzwerken bekannten Like-Symbole (Fotomontage)
+
Bei „Kinder reagieren auf...“ musste diesmal Mark Forster herhalten - ein junger Fan des Popstars zeigt sich dabei knallhart ehrlich und unterhält mit ihrer authentischen Art (Fotomontage)

In einer neuen Ausgabe von „Kinder reagieren auf...“ steht diesmal Mark Forster im Fokus. Ein junger Fan sticht dabei besonders heraus, unterhält mit knallharten, aber super witzigen Aussagen zum Popsänger.

Baden-Baden - Dass Mark Forster (38) mit Hits wie „Übermorgen“ oder „Kogong“ auch die jüngste Generation abzuholen scheint, dürfte den Popsänger freuen. In der Reihe „Kinder reagieren auf...“ des Südwestrundfunks stand - nachdem dort schon Die Ärzte oder Rammstein diskutierten wurden - in der neusten Ausgabe nun der 38-jährige Songwriter auf dem Programm. Die Begeisterung war groß - doch ein Mädchen hielt sich mit ihrer eigentlich sicher nett gemeinten Kritik nicht zurück und unterhielt so authentisch auf ihre ganz eigene, sehr ehrliche Art.

Da muss wahrscheinlich selbst Mark Forster persönlich lachen: Bei „Kinder reagieren auf...“ ging ein junger Fan hart, aber äußerst amüsant mit dem Popsänger ins Gericht

Mark Forster ist Thema bei „Kinder reagieren auf...“ - junger Fan bevorzugt andere Musiker

Was denken eigentlich Kinder über die großen Stars aus Rock, Pop oder Rap? Die Reihe „Kinder reagieren auf...“ geht dieser Frage nach, lässt den Nachwuchs zu Wort kommen und lieferte dabei schon einige unvergessliche, äußerst witzige Momente. Angeblich sagen Kinder ja stets unverblümt die Wahrheit - und das kann manchmal für echte Lacher sorgen: Dies zeigt sich auch in der jüngsten Ausgabe des SWR3-Formats, in welcher es um Popsänger Mark Forster geht.

Bereits als die ersten Takte von „Übermorgen“ erklingen, wissen die Kinder: „Das ist Mark Forster!“ Der 38-jährige Popsänger scheint auch bei den Kids gut anzukommen - zumindest irgendwie: „Ich mag Mark Forster auch“, erklärt ein Mädchen namens Anna mit kritischem Blick, grinst dann verschmitzt und fügt hinzu: „Aber ich mag Beethoven und Mozart mehr!“ Die „Kinder reagieren auf...“-Teilnehmerin macht keinen Hehl aus ihren Präferenzen und punktet mit knallharter Ehrlichkeit. Doch Anna läuft gerade erst warm.

Mark Forsters Lieder gefallen nicht jedem - Mädchen sorgt mit Urteil über Popsänger für Lacher

Als Nächstes hören die Kinder nämlich Mark Forsters 2017 erschienenen Hit „Kogong“. „Kenn ich!“, gibt Anna sofort gelangweilt von sich. Während ein Junge etwas schüchtern gesteht, „Kogong“ sei sogar sein „Lieblingslied von Mark Forster“, geht Anna weitaus härter mit dem Popsong ins Gericht: „Ah, ‚Kogong‘, ‚Kogong‘ - das mag ich aber nicht!“, erklärt das Mädchen selbstbewusst und versucht, halbwegs diplomatisch zu bleiben: „Deswegen setze ich mich hin und sage dazu jetzt erstmal besser nichts.“ Na, ob der ehemalige „The Voice Kids“-Kollege von Lena Meyer-Landrut (29) da gerade nochmal so seiner jüngsten Kritikerin entkommen ist?

Die sorgt im Verlauf des knapp fünfminütigen YouTube-Videos gemeinsam mit den anderen Kindern noch für weitere Lacher und beweist: Mit dem Format „Kinder reagieren auf...“ hat der Südwestrundfunk einen absoluten Volltreffer gelandet. Ähnliches gilt übrigens auch für Mark Forsters angesprochene Hits: „Übermorgen“ (Platz 7 in den Single-Charts) wurde in Deutschland mit Gold, in Österreich sogar mit Platin ausgezeichnet. „Kogong“ schaffte es immerhin auf Platz 34 der Single-Charts, bekam in Deutschland, Österreich und der Schweiz jeweils einmal Gold. Mark Forster geht unbeirrt seinen Weg weiter - egal wie jung seine Kritiker auch sein mögen!

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Michael Jackson, Billie Eilish oder Metallica und vielen weiteren Musikern gibt es hier.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare