Nach weniger als einem Jahr

Mark Forster: Emotionaler Hit „Bist du okay“ erreicht Goldstatus - Popstar ist „besonders glücklich“

Mar Forster steht vor Goldbarren, daneben ein Instagram-Screenshot eines Beitrags des Popstars (Fotomontage)
+
„Wow... Grad erfahren, dass ‚Bist Du Okay‘ Goldstatus erreicht hat!“, freute sich Mark Forster bei Instagram. Der Song hat eine tiefe Bedeutung für den 38-Jährigen (Fotomontage)
  • Jonas Erbas
    vonJonas Erbas
    schließen

Ein weiterer Erfolg für Mark Forster: Sein Hit „Bist du okay“ erreichte nun Goldstatus. Für den Popsänger ist das Lied mit dem DJ-Duo VIZE ein „besonderer Song“, wie er bei Instagram erklärte. Kein Wunder: Die Single hat einen ernsten Hintergrund.

Berlin - Keine Frage: Bei Mark Forster (38) läuft es aktuell richtig gut! Mit der Hit-Single „Drei Uhr Nachts“ stürmte der Popsänger an der Seite seiner Label-Kollegin LEA (28) vor wenigen Wochen die Charts, stand mit dem Song dann nur kurz nach Veröffentlichung beim Finale von „The Voice Kids“ (Sat.1) auf der Bühne und durfte sich erst am Wochenende über den Klassenerhalt seines Lieblingsclubs, dem 1. FC Kaiserslautern, freuen (extratipp.com berichtete). Kaum vergeht ein Tag, schon flattert der nächste Erfolg ins Häuschen: Am Dienstag (18. Mai 2021) erfuhr der Singer-Songwriter, dass seine Single „Bist du Okay“ nun Goldstatus erreicht hat. Für den Musiker ein freudige Botschaft, schließlich hat er zu dem Lied eine besondere Bindung.

Bis Mark Forster wieder vor seinen Fans auftreten darf, vergehen noch einige Monate: Seine Tour musste der Popstar auf Herbst 2021 verschieben - in der Hoffnung, dass diese dann auch tatsächlich stattfinden kann

Mark Forster: „Bist du okay“ erreicht Goldstatus - „Besonderer Song“ für Popsänger

Gold-Erfolg für „Bist du okay“ - damit scheint Mark Forster selbst (noch?) nicht gerechnet zu haben, staunt bei Instagram nicht schlecht: „Wow… Grad erfahren, dass ‚Bist du okay‘ Goldstatus erreicht hat! Macht mich bei genau diesem irgendwie besonders glücklich. Ich danke euch!!! Liebe an VIZE.“ Auch in seiner Story freute sich der Popmusiker über die Auszeichnung, erklärte: „Besonderer Song für mich. Liebe.“ Gold gibt es in Deutschland bei Singles übrigens für 200.000 verkaufte Einheiten. Für die nächste Auszeichnung - Diamant - braucht es dann noch einmal doppelt so viele Exemplare.

Dass Mark Forster sich über den Erfolg von „Bist du okay“ besonders freut, liegt nicht zuletzt an dem emotionalen Stellenwert, den der Song für ihn einnimmt. „Es gibt jemanden in meinem Leben, um den ich mir Sorgen gemacht hab, bei dem ich das Gefühl hab, dem geht‘s wirklich nicht gut, der - oder sie - ist ganz schön traurig und gesteht sich das aber selber nicht ein“, erläuterte der „Übermorgen“-Interpret die Hintergründe des Songs im März 2021 bei „KiKA LIVE“ (extratipp.com berichtete). Es ist nicht der erste Song, in dem der 38-Jährige persönliche Gedanken verarbeitet.

Mark Forster: Popstar heimst weiteren Gold-Erfolg ein - dutzendfach ausgezeichnet

„Bist du okay“ reiht sich damit in die lange Liste von Mark Forsters Chart- und Verkaufserfolgen ein. Angeführt wird diese von seinem Hit „Au revoir“ (2014), die mit mehr als einer Million verkaufter Exemplare zu den meistverkauften Singles in Deutschland zählt und deswegen sogar die seltene Diamant-Auszeichnung abstaubte. Auch die vier Studioalben des 38-Jährigen sammelten hierzulande einiges an Edelmetall: Das Debüt „Karton“ (2012) und sein aktuelles Album „LIEBE“ (2018) erlangten Gold (ab 100.000 Verkäufen), „Bauch und Kopf“ (2014) und „TAPE“ (2016) jeweils sogar Doppel-Platin (ab 800.000 Verkäufen). Toppen könnte der Berliner seinen Erfolg jedoch schon bald mit neuer Musik: „Wir schrauben indessen weiter an einem Album, auf das ich jetzt schon stolz bin“, kommentiert der Popstar bei Instagram seinen aktuellen Post.

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Lena Meyer-Landrut, Rammstein oder Sarah Connor und vielen weiteren Musikern gibt es hier.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare