Es war spannend bis zum Schluss

Mark Forster atmet auf: „Schon wirklich geil“ - sein 1. FC Kaiserslautern schafft Klassenerhalt

Mark Forster steht in einem Trikot des 1. FC. Kaiserslautern vor FCK-Schals, daneben Instagram-Screenshots (Fotomontage)
+
Mark Forster und sein 1. FC Kaiserslautern durften am Sonntag (16. Mai 2021) aufatmen: Die ‚Roten Teufel‘ haben den Klassenerhalt geschafft - der Popstar reagiert freudig (Fotomontage)
  • Jonas Erbas
    vonJonas Erbas
    schließen

Aufatmen bei Mark Forster und dem 1. FC Kaiserslautern: Die ‚Roten Teufel‘ haben den Klassenerhalt gepackt! Auf Instagram zeigt sich der prominente FCK-Fan begeistert - und liefert seinen weniger fußballbegeisterten Follower:innen trotzdem einen Grund zum Feiern.

Berlin - Mark Forster (38) - und allen anderen KFC-Fans - dürfte am Sonntag (16. Mai 2021) ein großer Stein vom Herzen gefallen sein: Der 1. FC Kaiserslautern hält die Klasse, muss nun nicht mehr um den Abstieg aus der 3. Fußball-Liga fürchten. Auf dem Betzenberg, aber auch in Berlin bei dem 38-jährigen Popstar herrschte deshalb ausgelassene Partylaune. Der drückte an dem Tag nicht nur den ‚Roten Teufeln‘, die selbst gar nicht spielten, sondern Schützenhilfe aus München bekamen, die Daumen, sondern tüftelte auch weiter fleißig an neuer Musik - und sorgte damit auch bei den nicht fußballbegeisterten Follower:innen für Freude!

Mark Forster zeigt Farbe: Der „Drei Uhr Nachts“-Interpret ist seit seiner Kindheit glühender Anhänger des 1. FC Kaiserslautern

Mark Forster: Popstar feiert Klassenerhalt - 1. FC Kaiserslautern bleibt in 3. Fußball-Liga

Der 1. FC Kaiserslautern ist gerettet: Dank des 2:2-Unentschieden des TSV 1860 München gegen den FC Bayern II am Sonntag (16. Mai 2021) kann der FCK am letzten Spieltag der 3. Fußball-Liga nicht mehr absteigen. Für Mark Forster, der seit Jahren glühender Anhänger des ehemaligen Bundesligisten ist, hat das Bibbern der letzten Wochen rund um seinen Lieblingsverein damit ein Ende. Die ‚Roten Teufel‘ verfolgten das Münchner Derby im Lauterner Fritz-Walter-Stadion via Fernsehübertragung live mit und fielen sich nach dem Abpfiff erleichtert um den Hals, wie ein Instagram-Video des Clubs zeigt. Das teilte auch der 38-jährige Popmusiker und schrieb dazu: „Schon wirklich geil.“

Einen anderen Post des 1. FC Kaiserslautern zum Klassenerhalt versah Mark Forster mit einer „Gefällt mir“-Angabe und hinterließ in den Kommentaren einen roten Herz-Emoji. „Wann kommt der Betze-Song?“, fragte ein FCK-Anhänger prompt unter der Reaktion des „Drei Uhr Nachts“-Interpreten und hofft nun wohl, dass der Singer-Songwriter das beliebte Vereinslied zur Feier des Tages vertonen wird. Der ehemalige „The Voice of Germany“-Coach hat allerdings aktuell wohl noch genug mit eigenen Hits zu tun, denn auch am Wochenende machte der 38-Jährige keine Pause und arbeitete weiter an seinem neuen Album, wie er in seiner Instagram-Story verriet.

Mark Forster: Trotz Fußballwochenende im Studio - Stars sollen FCK-Spieler zum Bleiben bewegen

„Ich schwöre, wir sitzen am Album“, schrieb Mark Forster in seinem knappen Studio-Update und erklärte weiter: „Schwöre, es wird richtig was. Schwöre, bald (nicht super bald) kommen auch die ersten Infos.“ Trotz der wichtigen Drittligapartien ließ es sich der Popmusiker nicht nehmen, auch am Wochenende fleißig an seinem kommenden Album weiterzuarbeiten. Seine Fans - egal ob fußballverrückt oder nicht - dürfen sich also demnächst auf neues Song-Material des 38-Jährigen freuen

„Es wird richtig was“, versprach Mark Forster in seinem aktuellen Studio-Update. Obwohl es für seinen Fußballverein, den 1. FC Kaiserslautern, am Wochenende um viel ging, arbeitete der Popstar unermüdlich an seinem neuen Album weiter

Witzig: Produzent, Regisseur und Podcaster Thomas Schmitt (41), der unter anderem eng mit den ProSieben-Stars Joko Winterscheidt (42) und Klaas Heufer-Umlauf (37) zusammenarbeitet, feierte den Klassenerhalt des 1. FC Kaiserslautern ebenfalls ausgiebig und markierte Mark Forster am Montagmittag (17. Mai 2021) in seiner Instagram-Story, in welcher der 42-jährige „Circus HalliGalli“-Moderator den Leihspieler Felix Götze (23) überreden sollte, beim FCK zu bleiben. „Falls du irgendwo anders hingehen solltest, dann komme ich rum und brech dir beide Beine“, drohte Joko auf Bitte von Thomas Schmitt dem jüngeren Bruder von Ex-Nationalspieler Mario Götze (28) scherzhaft.

Kurios: Über die Details zu Joko und Klaas‘ Einmischung beim 1. FC Kaiserslautern berichtete mannheim24.de*.

Das war die Chance für Mark Forster: Der gebürtige Lauterner wandte sich in seiner Instagram-Story seinerseits an Thomas Schmitt und das prominente TV-Duo: „Könntest du mir noch einen Gefallen tun und Klaas sagen, dass er dasselbe nochmal sagen soll für Jean Zimmer?“ Gesagt, getan: Wenig später folgte Klaas Heufer-Umlauf dem Wunsch des Popstars, der von Fortuna Düsseldorf geliehene Jean Zimmer (27) solle den ‚Roten Teufeln‘ doch bitte erhalten bleiben und verkündete: „Also ich möchte, dass Jean Zimmer am Betze bleibt, weil ich mir eine Welt ohne Jean Zimmer am Betze gar nicht mehr vorstellen kann - und da bin ich wohl nicht der einzige!“ Über so viel prominenten Wirbel freut man sich in Kaiserslautern nach dem Klassenerhalt bestimmt umso mehr!

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Lena Meyer-Landrut, Rammstein oder Sarah Connor und vielen weiteren Musikern gibt es hier.

*mannheim24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare