Popstar-Duett

Lena Meyer-Landrut: Überraschungsauftritt von Mark Forster bei Konzert - sie coverten „Satellite“

Lena Meyer-Landrut und Mark Forster vor einer Bühne mit Fans, dazwischen ein Bild der ESC-Siegerin (Fotomontage)
+
Lena Meyer-Landrut und Mark Forster begeisterten 2017 bei einem Konzert, als sie völlig überraschend gemeinsam Lenas ESC-Hit „Satellite“ sangen (Fotomontage)

Lena Meyer-Landrut und Mark Forster gehören zu den größten Popstars des Landes. 2017 überraschten die beiden in Berlin zahlreiche Fans, als sie bei einem Konzert der ESC-Gewinnerin gemeinsam ihren Hit „Satellite“ sangen. Ein unvergesslicher Moment!

Berlin - Ihren Sieg beim Eurovision Song Contest (ESC) wird Lena Meyer-Landrut (29) wohl nie vergessen: 2010 schnappte sich die Popsängerin mit ihrem Hit „Satellite“ den ersten Platz des internationalen Musikwettbewerbs und startete anschließend so richtig durch. Der Song begleitet die 29-Jährige bis heute und ist stets ein Highlight ihrer Live-Shows. Bei ihrem Konzert in Berlin am 14. Dezember 2017 holte sich die ESC-Gewinnerin für „Satellite“ prominente Verstärkung: Plötzlich stand Mark Forster (38) mit auf der Bühne und stimmte gemeinsam mit seiner langjährigen „The Voice Kids“-Kollegin den Ohrwurm im Duett an - ein unvergesslicher Moment! Fleißige TV-Zuschauer wissen jedoch: Der damalige Auftritt war nicht das erste Mal, dass der 38-Jährige die Eurovision-Hymne sang.

Lena Meyer-Landrut (m.) und Mark Forster (r.) kennen sich bereits seit Jahren, wirkten gemeinsam schon bei TV-Formaten wie „The Voice Kids“ (Sat.1) oder „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“ (Vox) mit

Lena Meyer-Landrut und Mark Forster singen bei Konzert „Satellite“ - Duett begeistert Fans

„Satellite“ hat seit Jahren einen festen Platz in Lena Meyer-Landruts Setlist: Mit der Nummer eroberte der Popstar 2010 in Oslo nicht nur ganz Europa, sondern sorgte sieben Jahre später bei einer Show an der Seite von Singer-Songwriter Mark Forster für einen ganz besonderen Moment: Die Konzertbesucher kamen an besagtem Abend in den Genuss, den ESC-Siegersong als Duett der beiden Ausnahmekünstler zu hören. Ein YouTube-Clip erinnert an diesen denkwürdigen Auftritt: „Wir sind ja in Berlin“, erklärt Lena darin dem Publikum, „das ist ja auch die Heimatstadt von - zum Beispiel - Mark Forster. Und dann habe ich gesagt: ‚Mark, wenn du nicht kommst, dann...‘“ Weiter kommt die Sängerin nicht, denn die Zuschauer jubeln bereits lautstark, ahnen was gleich folgt.

Unter lautem Jubel betritt schließlich tatsächlich Mark Forster die Bühne, umarmt Lena Meyer-Landrut erst einmal herzlich und begrüßt dann das begeisterte Publikum: „Hallöchen!“ Der „Chöre“-Sänger hat sich für seinen Auftritt allem Anschein nach am Merch-Stand eingedeckt, trägt auf der Bühne stolz ein Lena-Shirt und scherzt: „Ich dachte, ich muss modisch jetzt mal auftrumpfen - kostet nur 87 Euro!“ Der Witz zündet, die Stimmung ist ausgelassen - doch Lena setzt noch einen drauf: „Ich habe mir überlegt, es wäre doch schön, wenn wir zusammen ‚Satellite‘ singen, oder?“ Der Meinung ist der 38-Jährige ebenfalls - und darf sogar loslegen. Die Konzertbesucher können ihr Glück gar nicht fassen. Witzig: Wer genau aufpasst, kann in dem Video zudem hören, wie sich kurz vor dem Song ein aufgedrehter Fan von Mark Forster dessen Hit „Kogong“ (2016) wünscht.

++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen++

Lena Meyer-Landrut: Mark Forster performt „Satellite“ nicht zum ersten Mal - Premiere bei Vox-Show

Die Fans durften sich in Berlin auf jeden Fall über ein atmosphärisches, emotionales „Satellite“-Duett von Lena Meyer-Landrut und Mark Forster freuen. Doch der 38-jährige Popstar coverte den ESC-Hit nur wenige Monate vor dem Konzert schon einmal - damals allerdings allein: In der dritten Folge der vierten Staffel von „Sing meinen Song - Das Tauschkonzert“ (Vox) trat der „Übermorgen“-Interpret am 6. Juni 2017 mit seiner ganz eigenen Version von „Satellite“ an. In dieser Folge sollten die Teilnehmer jeweils einen Hit von Lena, die ebenfalls an der Staffel teilnahm, neu interpretieren. Mark Forsters Cover des Eurovision-Siegersongs sorgte dabei besonders für Gänsehaut, fand damals auch die 29-jährige Originalinterpretin.

Unter einem Mitschnitt von Mark Forsters „Satellite“-Version bei YouTube häufen sich deshalb lobende Kommentare von den Fans der Sendung: „Als ich das damals in der Sendung gehört habe, hat‘s mich umgehauen. Eine Interpretation mit so viel Gefühl und Tiefe hatte ich nicht erwartet. Vorher mochte ich Forster nicht, seit dieser Darbietung zolle ich ihm aber meinen vollen Respekt. Seine Version ist eine ganz tolle Alternative zum ebenfalls ganz tollen Original.“ Auch fürs Duett mit Lena Meyer-Landrut gab es übrigens jede Menge positive Vibes: „Es klingt so gut, wenn Mark Englisch singt!“, urteilt ein Fan, während ein anderer einen klaren Wunsch an die beiden Popstars äußert: „Ich brauche davon eine Studio-Version!“ Dieser Forderung schließt sich die Community direkt an - kein Wunder: Das Duo bescherte allen Anwesenden mit seiner Performance einen unvergesslichen Abend.

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Billie Eilish, Sarah Connor oder Rammstein und vielen weiteren Musikern gibt es hier.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare