Vom No-Name zum Superstar

Lena Meyer-Landrut: Alle Informationen zur Popsängerin, ESC-Gewinnerin und „The Voice Kids“-Jurorin

Popsängerin und ESC-Gewinnern Lena Meyer-Landrut vor zahlreichen Fans (Fotomontage)
+
Lena Meyer-Landrut ESC Eurovision Popsängerin Musik Mark Forster The Voice Kids Hannover Berlin.jpg

2010 gewann Lena Meyer-Landrut den Eurovision Song Contest (ESC). Seitdem ist die Popsängerin nicht nur innerhalb der Musikbranche ein gefragter Star.

Hannover - Am 29. Mai 2010 eroberte die damals 19-jährige Lena Meyer-Landrut (29) mit ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest (ESC) praktisch über Nacht die Herzen unzähliger Musikfans, als die Popsängerin völlig überraschend dank ihres Titels „Satellite“ den erst zweiten deutschen Sieg bei der Veranstaltung erringen konnte. Seitdem gehört die Hannoveranerin zu den größten Stars der Branche, landete einen Erfolg nach dem anderen und ist regelmäßig in Funk und Fernsehen zu sehen.

2010 holte Lena Meyer-Landrut beim Eurovision Song Contest den zweiten Sieg für Deutschland - seitdem ist die Popsängerin einer der gefragtesten Stars der Musikbranche

Lena Meyer-Landrut: Von der Schülerin zum Superstar - das Privatleben der Popsängerin

Die Popsängerin wurde am 23. Mai 1991 als Lena Johanna Therese Meyer-Landrut in Hannover geboren. Sie verbrachte ihre komplette Kindheit in der niedersächsischen Landeshauptstadt bei ihrer alleinerziehenden Mutter, nachdem der Vater die Familie verlassen hatte, als die spätere ESC-Gewinnerin gerade einmal zwei Jahre alt gewesen ist. 2010 absolvierte die Schülerin - nach ihrem bahnbrechenden Erfolg beim Eurovision Song Contest - das Abitur und schrieb sich zum Wintersemester 2011 an der Universität zu Köln für die Studiengänge Sprachen und Kulturen Afrikas und Philosophie ein. Aufgrund ihres straffen Terminplans brach sie das Studium jedoch recht schnell wieder ab.

Inzwischen lebt Lena Meyer-Landrut in ihrer Wahlheimat Berlin und setzt sich unter anderem erfolgreich für den Tier- und Klimaschutz ein. Tatsächlich ist die Hannoveranerin selbst ein großer Hundefan und herzt ihre Kiwi, ein Mix aus Labrador und Dalmatiner, so oft es geht. Obwohl oder gerade weil die Popsängerin inzwischen großes, mediales Interesse erregt, hält sie ihr Privatleben so gut es geht aus der Öffentlichkeit heraus.

Lena Meyer-Landrut: Ihr Sieg beim Eurovision Song Contest 2010 - so wurde sie zur ESC-Gewinnerin

Maßgeblichen Anteil an Lena Meyer-Landruts beeindruckendem Werdegang hatte fraglos ProSieben-Ikone Stefan Raab (54): Der „TV Total“-Moderator initiierte 2010 den deutschen Vorentscheid „Unser Star für Oslo“, den die Popsängerin in der achten Ausscheidungsshow mit ihrem ESC-Ohrwurm „Satellite“ gewann. Der Eurovision Song Contest war dem kultigen Entertainer stets wichtig: Zwischen 1998 und 2012 produzierte der gebürtige Kölner mehrere Beiträge, trat 2000 mit „Wadde hadde dudde da?“ sogar selbst an und belegte Platz fünf.

Stefan Raab erkannte früh das Potenzial von Lena Meyer-Landrut, machte aus ihr einen echten Popstar. Ihre Teilnahme an „Unser Star für Oslo“ war die Initialzündung ihrer beeindruckenden Karriere: Die ESC-Gewinnerin setzte sich mit 246 Punkten deutlich gegen die türkische Rockband maNga (Platz zwei mit 170 Punkten) und das rumänische Duo Paula Seling und Ovi (Platz drei mit 162 Punkten) durch. Mehr als 20 Millionen deutsche Fernsehzuschauer sahen den Sieg der 19-Jährigen beim Eurovision Song Contest damals live - ein Rekord! Zuvor hatte Deutschland den Wettbewerb lediglich einmal gewonnen. 1982 eroberte die 17-jährige Nicole (56) mit „Ein bisschen Frieden“ die Herzen der Zuschauer.

Lena Meyer-Landrut: Die Alben der Popsängerin - ESC-Gewinnern chartete stets ganz weit oben

Im Gegensatz zu vielen anderen ESC-Teilnehmern ist Lena Meyer-Landrut alles andere als ein One-Hit-Wonder - im Gegenteil: Die Popsängerin feierte mit „Satellite“ zwar einen unvergleichlichen Erfolg in den Single-Charts (Platz eins und zweifach Platin), knüpfte mit ihren bisher fünf erschienenen Studioalben jedoch nahtlos an die eindrucksvollen Verkaufszahlen an.

Albumtitel:Label:Erscheinungsdatum:Höchste Chartplatzierung (D)
My Cassette PlayerUniversal Music7. Mai 20101 (5x Gold)
Good NewsUniversal Music7. Februar 20111 (1x Platin)
StardustUniversal Music12. Oktober 20122 (1x Gold)
Crystal SkyPolydor/Island15. Mai 20152
Only Love, LUniversal Music5. April 20192

Lena Meyer-Landrut: Popsängerin, ESC-Gewinnerin und... Fernsehstar!

Dass Lena Meyer-Landrut nicht nur wunderbar singen, sondern auch anderweitig erstklassig unterhalten kann, bewies die Popsängerin bereits in unzähligen TV-Formaten. Besonders interessant: Schon vor ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest war die Hannoveranerin im Fernsehen zu sehen, damals allerdings noch im Nachmittagsprogramm. 2009 wirkte sie in jeweils einer Folge von „K11 - Kommissare im Einsatz“, „Helfen Sie mir!“ und „Richter Alexander Hold“ mit. Als ESC-Gewinnerin und feste Größe der Musikbranche trat sie ab 2011 schließlich regelmäßig in berühmten Fernsehsendungen auf.

Bei ProSieben war sie in mehreren Staffeln als Jurorin und Coach bei „The Voice Kids“ zu sehen, absolvierte 2019 zudem einen Auftritt bei „Germany‘s Next Topmodel“ und „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“. Auch als Synchronsprecherin war Lena Meyer-Landrut in großen Produktionen zu hören, darunter 2016 in „Trolls“ und in der 2020 erschienenen Fortsetzung „Trolls World Tour“. Ihre Vielseitigkeit stellt die ESC-Gewinnerin dementsprechend seit Jahren eindrucksvoll unter Beweis - und wird dafür von den Fans geliebt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare