1. extratipp.com
  2. #Musik

No Angels: Comeback bei Silbereisens „Schlagerchampions“ - Jan Böhmermann spielt Twitter-Streich

Erstellt: Aktualisiert:

Die Girlgroup No Angels bei ihrem ESC-Auftritt neben „Schlagerchampions“-Moderator Florian Silbereisen und Satiriker Jan Böhmermann (Fotomontage)
Die No Angels gaben bei Florian Silbereisens „Schlagerchampions 2021“ ihr fulminantes Comeback - Satiriker Jan Böhmermann twitterte (scheinbar) fleißig mit und begleitete so den Auftritt der Girlgroup (Fotomontage) © Jörg Carstensen/Matthias Balk/Axel Heimken/Frank Rumpenhorst/dpa/picture alliance

Bei Florian Silbereisens „Schlagerchampions 2021“ feierten die No Angels ihr großes TV-Comeback. Auf Twitter begleitete Jan Böhmermann begeistert das Geschehen - und bekam sich gar nicht mehr ein! Doch der Schein trügt...

Suhl - Darauf haben die Fans gewartet: Bei den „Schlagerchampions 2021“ mit Florian Silbereisen (39) gaben die No Angels am Samstagabend (27. Februar 2021) endlich ihr langersehntes TV-Comeback auf der ganz großen Bühne. Doch bevor Nadja Benaissa (38), Sandy Mölling (39), Jessica Wahls (44) und Lucy Diakowska (44) endlich die Jubiläumsversion ihres Nummer-eins-Hits „Daylight In Your Eyes“ trällerten, vergingen erst einmal mehr als drei Stunden. Dabei schien sich besonders einer auf den Auftritt der vier Engel richtig gefreut zu haben: Satiriker Jan Böhmermann (40) begleitete via Twitter das Geschehen, feuerte einen Tweet nach dem anderen ab und bekam sich gar nicht mehr ein. Dahinter steckte jedoch weitaus mehr.

Die No Angels stehen im Finale des Eurovision Song Contest am 24.05.2008 in der Arena in Belgrad, Serbien, auf der Bühne
Die No Angels - hier beim Eurovision Song Contest 2008 in Belgrad - sind mit fünf Millionen verkauften Tonträgern die erfolgreichste Girlgroup Deutschlands. Bei den „Schlagerchampions 2021“ feierten Nadja, Sandy, Jessica und Lucy (l.-r.) ihr Comeback © Jörg Carstensen/dpa/picture alliance

No Angels: Florian Silbereisen lädt zu „Schlagerchampions 2021“ - Girlgroup feiert Comeback

Wer sich Florian Silbereisens „Schlagerchampions 2021“ nur wegen der No Angels angetan hatte, musste warten: Drei Stunden vergingen, in denen der 39-jährige Moderator größtenteils einmal mehr die Gäste begrüßte, die in seinen Shows ohnehin regelmäßig vertreten sind. Neben kitschigem Herzschmerz-Schlager und überproduziertem Gute-Laune-Gedudel gab es nur wenig Abwechslung. Immerhin: Mit ESC-Kandidat Jendrik Sigwart (26) betrat an dem Abend ein gänzlich neues Gesicht die Showbühne. Der 26-jährige Musical-Darsteller wird Deutschland in diesem Jahr beim Eurovision Song Contest mit Hit „I Don‘t Feel Hate“ vertreten (extratipp.com berichtete).

Dann war es schließlich so weit: Florian Silbereisen kündigte - obwohl 2021 gerade erst begonnen hat - „das Comeback des Jahres“ an und zählte gemeinsam mit seinen Co-Moderatoren Beatrice Egli (32) und Ross Antony (46) den Comeback-Countdown runter. Unter glänzendem Konfettiregen begingen die No Angels dann schließlich das große Finale der „Schlagerchampions 2021“, performten ihren Dauerbrenner „Daylight In Your Eyes“ und ließen die frühen 2000er wieder aufleben. „Mädels, we did it!“, fasste Lucy anschließend den lautstark bejubelten Auftritt der Girlgroup treffend zusammen. Emotion pur!

No Angels: Jan Böhmermann bejubelt auf Twitter „Schlagerchampions“-Auftritt - das steckt dahinter

Parallel dazu explodierte der Twitter-Account von „ZDF Magazin Royale“-Moderator Jan Böhmermann: Der 40-jährige Entertainer begleitete das Comeback der No Angels mit mehreren Tweets und flippte regelrecht aus. Wer jedoch glaubte, der in Bremen geborene Meinungsmacher fühle sich durch die Performance von „Daylight In Your Eyes“ einfach nur in seine Jugend zurückversetzt und feiere den Pop-Act deswegen praktisch im Minutentakt auf dem sozialen Medium in immer wieder neuen Posts ab, lag einem Irrtum auf.

Schon ein Tweet, in dem Jan Böhmermann erklärte, sein Liebling bei den No Angels sei eigentlich immer Vanessa Petruo (41) gewesen, schien verdächtig. Die 41-jährige Sängerin stieg bereits 2003 bei der Girlgroup aus und zog sich 2014 weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Vier Tweets später fragte Böhmermann, ob „Ross und Lucy nicht auch mal zusammen in einer Band“ gewesen seien. Tatsächlich wurden beide durch die Castingshow „Popstars“ berühmt - Ross Antony allerdings mit Bro‘Sis und Lucy Diakovska an der Seite ihrer vier Kollegeinen bei den No Angels.

Wenig später folgte die Auflösung: Über Jan Böhmermanns Twitter-Account wurde eine „Offenlegung“ verbreitet, in der bekanntgegeben wurde, dass „gleich drei Mitarbeiter_innen Jans Twitter-Profil“ an diesem Abend betreut hätten. In verschiedenen News-Meldungen wurde indes behauptet, der 40-Jährige habe das Comeback der No Angels tatsächlich geschaut - und genossen. Am Sonntagmittag teilte der Satiriker (oder seine Mitarbeiter?) eine entsprechende Schlagzeile bei Twitter. Spätestens seit Jan Böhmermanns Enthüllungen rund um die RTL-Sendung „Schwiegertochter gesucht“ wissen wir: Der Moderator führt die Medien gerne an der Nase herum. Aber nicht mit Extratipp.com, Herr Böhmermann!

Übrigens reagierten auch zahlreiche andere Nutzer bei Twitter auf Florian Silbereisens „Schlagerchampions“ - und das teils auf hämische Weise (extratipp.com berichtet).

Jetzt bei extratipp.com: Tolle News und spannende Geschichten aus der Welt der Musik

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Lena Meyer-Landrut, Billie Eilish oder Rammstein und vielen weiteren Musikern gibt es hier.

Auch interessant

Kommentare