Streit vor Gericht

FreeBritney: Tritt Britney Spears nicht mehr auf, weil sie Angst vor ihrem Vater hat?

Bittere Neuigkeiten für Popstar Britney Spears: Die 38-Jährige steht weiterhin unter der Vormundschaft ihres Vaters - und tritt deswegen womöglich nicht mehr auf!

Los Angeles - Der Streit um die Vormundschaft von Britney Spears (38) hält die Fans weiterhin in Atem: Vor Gericht musste der Popstar eine herbe Pleite hinnehmen - und die Situation verschärft sich: Samuel Ingham, der Anwalt der Sängerin, erklärte kürzlich öffentlich die 38-Jährige habe Angst vor ihrem Vater Jamie (68) - der bleibt jedoch weiterhin ihr Vormund. Bedeutet dies das Ende der Karriere von Britney Spears?

Popstar Britney Spears stritt erneut vor Gericht um ihre Vormundschaft - und verlor

FreeBritney: Britney Spears fürchtet ihren Vater - Streit um Vormundschaft eskaliert

„Meine Mandantin hat mich darüber informiert, dass sie ihren Vater fürchtet“, verkündete der Anwalt der Pop-Sängerin, nachdem ein Gericht in Los Angeles entschied, Vater Jamie Spears dürfe weiterhin als Vormund der 38-Jährigen fungieren. US-Medien, darunter das Boulevard- und Unterhaltungsmagazin Vulture, berichteten ausführlich über den Prozess, den Britney Spears nun verlor. Ihr Anwalt drohte jetzt mit Konsequenzen.

„Sie wird nicht noch einmal auftreten, sollte ihr Vater weiterhin die Kontrolle über ihre Karriere haben“, erklärte Britney Spears‘ Rechtsverteidiger nach der Verhandlung. 2008 wurde ihr Vater als Vormund bestimmt - und ist dies nach wie vor. Das ist selbst für US-amerikanische Verhältnisse recht ungewöhnlich, da die Vormundschaft in der Regel nach einem bestimmten Zeitraum erlischt oder neu verhandelt wird. Schlechte Nachrichten für die Popsängerin, vor allem da sie und Vater Jamie schon seit „einer ganzen Weile“ keine „hinnehmbare Arbeitsbeziehung“ haben, wie ihr Anwalt vor Gericht angab.

FreeBritney: Gibt es noch Hoffnung für Britney Spears? Das sagt das Gericht

Britney Spears selbst hielt sich bisher weitestgehend zurück. Die 38-jährige Sängerin hofft dennoch mit Sicherheit, am Ende doch noch siegreich aus dem Verfahren herauszugehen. Diese Möglichkeit besteht tatsächlich: Wie Richterin Brenda Penny erklärte, werde man zu einem späteren Zeitpunkt die Vormundschaft durch den Vater möglicherweise beenden. Dieser verlor im Laufe der Jahre bereits einige seiner Rechte, verwaltet jedoch weiterhin das Vermögen des Popstars - und hat damit viel Kontrolle über das einstige Teenie-Idol.

Musikfan? Aktuelle Neuigkeiten zu Metallica, Billie Eilish oder AC/DC und vielen weiteren Musikern gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Jimmy Morris/Volker Hartmann/Ringo Chiu/ZUMA Wire/dpa/picture alliance

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare