1. extratipp.com
  2. #Musik

Falco: Er feierte seinen letzten Geburtstag mit Niki Lauda

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Philipp Mosthaf

Falco und Niki Lauda
Falco feierte seinen 40. Geburtstag in der Dominikanische Republik. Auch Niki Lauda gehört zu seinen Gästen © picture alliance / Herbert Pfarrhofer/APA/dpa | Herbert Pfarrhofer & picture alliance / Herbert Pfarrhofer/APA/dpa | Herbert Pfarrhofer

Falco war einer der größten Musiker, die Österreich je hervorgebracht hat. Sein Tod vor über 23 Jahren war tragisch und schockte die Welt. Ein Video zeigt, wie er seinen letzten Geburtstag feierte.

Dominikanische Republik - Der überraschende wie tragische Tod von Falco (†40) schockte die Welt. Der Musiker war zu seiner Zeit einer der ganz großen Stars im deutschsprachigen Raum. Bei einem Autounfall in der Karibik kam der Wiener ums Leben. Wenige Tage später hätte er seinen 41. Geburtstag gefeiert. Ein YouTube-Video zeigt nun, wie Falco seinen 40. Geburtstag feierte.

Alkohol und Zigarren durften auf dem großen Geburtstag in der Dominikanischen Republik nicht fehlen. Doch der Exzentriker feierte mit vielen Stars seinen runden Geburtstag. Unter anderem war Niki Lauda (†70) zu Gast. Die Formel-1-Legende war ein treuer Wegbegleiter von Falco, gab später sogar einer Boeing den Namen seines befreundeten Musikers.

Falco: 40. Geburtstag in der Dominikanischen Republik

Neben all den Stargästen und Feierlichkeiten durfte die Musik an diesem besonderen Abend am 19. Februar 1997 nicht fehlen. Mit seiner Liveband präsentierte Falco einige seiner größten Hits und gab eine Vorschau auf das bevorstehende neue Album. Wenige Wochen nach seinem Tod wurde „Out of the Dark“ veröffentlicht. Die neue Platte entwickelte sich zu einem großen Erfolg und sprang in Österreich auf Platz 1 der Charts.

Niemand der anwesenden Gäste hätte an seinem runden Geburtstag gedacht, dass Falco seinen 41. Jahrestag wird nicht erleben können. In seiner Wahlheimat, der Dominikanischen Republik, in die er in den 90er-Jahren zog, starb der Österreicher bei einem Zusammenprall mit einem LKW an Ort und Stelle.

Falco: Das Leben des Exzentrikers

Bei der anschließenden Obduktion stellte sich heraus, dass Falco 1,5 Promille Alkohol im Blut hatte. Zudem konnten große Mengen an THC und Kokain nachgewiesen werden. Drogen begleiteten den Musiker durch sein ganzes Leben, auch wegen diesen ganzen Geschichten und Gerüchte zog sich Falco in die Dominikanische Republik zurück.

Das Strandkonzert des Falken zu seinem 40. Geburtstag werden die Gäste rund um Niki Lauda und viele Schauspieler in guter Erinnerung halten. Seine Titel bleiben ohnehin unvergessen.

Auch interessant

Kommentare