Österreichischer Musiker

Falco (†40): Mehr als 20 Jahre nach seinem Tod - Dunkles Familien-Geheimnis kommt ans Licht

Der österreichische Musiker Falco ist seit mehr als 20 Jahren tot. Ein dunkles Geheimnis aus seiner Familie dürften viele Fans noch nicht kennen.

Wien - Mit seinen Hits wie „Rock me Amadeus“ oder „Vienna Calling“ prägte der verstorbene österreichische Sänger Falco (†40) das Leben vieler Menschen. Ersteres ist bis heute der einzige deutschsprachige Song, der es in die US-Billboard-Charts geschafft hat. Am 6. Februar jährt sich der Todestag des Musikers Falco zum 23. Mal. Nun kommt ein dunkles Geheimnis aus der Familie des geborenen Wieners ans Licht.

Der österreichische Popstar Falco während eines Auftritts im Jahr 1997.

Falco starb im Alter von 40 Jahren nach Autounfall - mit viel Alkohol und anderen Drogen im Blut

Die Todesmeldung von Falco (Johann „Hans“ Hölzel, so hieß der Musiker mit bürgerlichem Namen), der bereits als kleiner Junge Schlager auswendig lernte, war für seine Fans ein großer Schock. Immerhin war der Österreicher erst 40 Jahre alt, als er in seinem Geländewagen in der Dominikanischen Republik mit einem Bus zusammen prallte und sofort starb. In seinem Blut wurde ein Alkoholwert von 1,5% sowie große Mengen an Kokain und THC nachgewiesen. Die Gerüchte, der „Out of the dark“-Sänger, habe sich selbst umgebracht, wollten eine lange Zeit nicht abbrechen. Das Album „Out of the Dark (Into the Light)“ erschien nach Falcos Tod und blieb in Österreich drei Monate lang in den Charts, in Deutschland fast ein Jahr in den Top 100.

Falco starb nach einem Autounfall in der Dominikanischen Republik noch am Unfallort.

Sänger wuchs ohne Geschwister auf: Dunkles Geheimnis von Falco kommt ans Licht

Doch auch heute, mehr als 20 Jahre nach dem dramatischen Tod von Falco, ist der exzentrische Musiker unvergessen: Das Grab von Falco auf dem Zentralfriedhof in Wien ist noch eine Pilgerstätte für seine Fans. Auf der Streaming-Plattform Spotify hat der Österreicher fast zwei Millionen monatliche HörerInnen - und auch seine Videos auf YouTube, die teils mehr als 25 Millionen Aufrufe haben, werden noch immer von Fans kommentiert.

Nicht nur der Tod von Falco war dramatisch - bereits bevor der Sänger überhaupt geboren wurde, spielten sich schlimme Szenen ab. Seine Mutter erlitt im dritten Schwangerschaftsmonat einen Blutsturz und verlor zwei Babys, Falcos Geschwister. Über das dunkle Familien-Geheimnis wussten nicht alle Fans Bescheid: Der Österreicher war der einzige Überlebende von Drillingen. Seine Mutter Maria Hölzel bekam keine anderen Kinder mehr und Falco wuchs als Einzelkind auf.

Rubriklistenbild: © dpa | Roland Schlager & dpa | epa apa EMI

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare