Campino stinksauer

Die Toten Hosen: Streit um Fußballspiel führt zu einer „veritablen Band-Krise“

Musik: Die Toten Hosen und Fußball - das gehört zusammen wie Punk Rock und Bier. Doch obwohl Frontmann Campino und seine Band seit Jahren glühende Anhänger von Fortuna Düsseldorf sind, sorgte ausgerechnet ein Fußballspiel für interne Streitigkeiten.

Düsseldorf - Wer Die Toten Hosen nur etwas kennt, weiß bereits, dass es sich bei Campino (58) und seinen Mitmusikern um die leidenschaftlichsten Fußballfans der deutschen Rockszene handelt. Immer wieder unterstützte die Band ihren Lieblingsclub Fortuna Düsseldorf - 1989 stemmten sie sogar den 200.000 DM teuren Transfer von Anthony Baffoe. Uneinigkeit herrscht bei den Hosen jedoch offenbar dann, wenn es um den internationalen Fußball geht.

Seit knapp 40 Jahren rocken Die Toten Hosen nun schon die Bundesrepublik (Archivbild)

Die Toten Hosen: Eklat um WM-Halbfinale 1990

An die Weltmeisterschaft 1990 werden sich insbesondere deutsche Fußballfans nur zu gern erinnern. Kein Wunder: In Roms Olympiastadion gelang der DFB-Elf gegen Argentinien die Revanche für das verlorene Finale vier Jahre zuvor. Nach 90 Minuten und einem Foulelfmeter durch Andreas Brehme in der 85. Minute stand es 1:0 - Deutschland war zum dritten Mal Weltmeister.

Zuvor hatte sich die Nationalmannschaft im Halbfinale gegen England per Elfmeterschießen durchgesetzt. Eigentlich ein Grund zur Freude. Doch Campino missfiel der deutsche Finaleinzug - bei den Toten Hosen, die zu dieser Zeit als Kolumnisten für eine renommierte Tageszeitung über die WM schrieben, hing der Haussegen schief.

Die Toten Hosen: Campino drückte England die Daumen

Campinos Ärger war berechtigt, schließlich drückte er - im Gegensatz zu seinen Kollegen - den Engländern die Daumen. Seine Sympathie für die Three Lions kam nicht von ungefähr: Campino ist der Sohn einer gebürtigen Engländerin, wurde zweisprachig erzogen und nahm 2019 sogar die britische Staatsbürgerschaft an. Den deutschen Pass besitzt der Sänger aber weiterhin.

Übrigens: Ohne Die Toten Hosen selber hätte wohl niemand von diesem Vorfall erfahren. Die Band postete kürzlich ein Bild aus dieser Zeit auf Instagram, das die Musiker in Fußballtrikots zeigt. Campino trägt standesgemäß den weißen Dress der Engländer. Dazu kommentiert die Band: „Das Ausscheiden der englischen Nationalmannschaft im Halbfinale führte wieder mal zu einer veritablen Band-Krise.“ Glück gehabt, dass Fußball wohl doch nicht alles im Leben ist.

Weitere spannende Geschichten und aktuelle News aus der Musikwelt - von Die Ärzte über Böhse Onkelz bis hin zu Billie Eilish - gibt es hier.

Info über den Autor

Jonas Erbas, Volontär bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob Metal, Rock, Pop oder Hip-Hop – Jonas kennt und liebt die Welt der Musik. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/Frank Kleefeldt/dpa/picture alliance

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare