Neuerung für 2021

Böhse Onkelz: G.O.N.D. mit gravierender Änderung - Fans erzürnt

2020 wollte die G.O.N.D. eigentlich ihr 15-jähriges Jubiläum feiern - dann kam Corona und machte den Veranstaltern und rund 20.000 Ticketbesitzern einen Strich durch die Rechnung. Nun wird das Festival, welches 2006 zu Ehren der Böhsen Onkelz ins Leben gerufen wurde, nachgeholt - doch eine Änderung schmeckt den Fans gar nicht.

Rieden-Kreuth - Die G.O.N.D. (Größte Onkelz Nacht Deutschlands) ist seit Jahren fester Bestandteil im Festivalkalender eines jeden Fans der Böhsen Onkelz. Die Veranstaltung zieht inzwischen jedes Jahr etwa 20.000 Fans an, die Tickets sind dementsprechend schnell vergriffen. Kein Wunder: Auf der G.O.N.D. treten nicht nur beliebte Acts der deutschen Rock- und Metalszene auf, sondern auch zahlreiche Coverbands der Onkelz, die das Liedgut ihrer Helden dort zum Besten geben können. Eine für 2021 angekündigte Neuerung wird unter Fans nun heftig diskutiert.

Böhse Onkelz: G.O.N.D. mit neuem Termin

Bis dato fand die G.O.N.D. traditionell im Juli statt. Besonders die diesjährige Jubiläumsausgabe wurde mit Spannung erwartet. Mit den Krawallbrüdern, Toxpack oder Pro-Pain wären dort nicht nur echte Szenegrößen aufgetreten, auch die Böhsen Onkelz selber hätten sich - unter dem Pseudonym „Los Tioz“ - dort die Ehre gegeben. Dann die Enttäuschung: Da aufgrund der aktuellen Lage alle Großveranstaltungen abgesagt werden mussten, sahen sich die Veranstalter gezwungen, umzudisponieren. Das Jubiläum wurde somit auf 2021 verschoben.

Das Festival wird dann allerdings nicht im Juli, sondern Anfang September stattfinden - für viele Fans ein absolutes No-Go, schließlich haben sie sich - wie sonst auch - auf den heißen Sommermonat eingestellt. Das Problem: Die diesjährigen Tickets behalten ihre Gültigkeit, können nur über Umwege zurückgegeben werden. Doch viele Besucher beweisen Solidarität mit den Veranstaltern und behielten ihr Ticket, obwohl der Termin im September so manch einem Fan doch recht ungelegen kommt.

Böhse Onkelz: Neuer G.O.N.D.-Termin hat triftigen Grund

Doch der neue Termin hat einen wirklich triftigen Grund: Wie Veranstalter Timo Hofmann in einem Interview mit echo24.de bekannt gab, wolle man das mit Hochkarätern gespickte Line-up aus diesem Jahr auch 2021 auffahren. Um Terminkollisionen zu vermeiden, müsse man wohl oder übel auf den September ausweichen. Gerade die Tatsache, dass die Böhsen Onkelz (als Los Tioz) bereits zugesagt haben, dürfte die Fans über die unfreiwillige Änderung hinwegtrösten.

Übrigens: Die G.O.N.D. hat in einem Instagram-Post vom 22. Mai bereits angekündigt, im Juli 2021 womöglich eine kleinere „Back to the Roots“-Ausgabe des Festivals zu organisieren. Fans, die im September verhindert sind, könnten also doch noch auf ihre Kosten kommen. Andere dürfen sich doppelt freuen: Wer an beiden Termin genug Zeit findet, der kann die G.O.N.D. im kommenden Jahr unter Umständen gleich zweimal genießen. Chapeau an die Veranstalter für so viel Flexibilität.

Infos über den Autor

Jonas Erbas, Volontär bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob Metal, Rock, Pop oder Hip-Hop – Jonas kennt und liebt die Welt der Musik. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Daniel Naupold/dpa/picture alliance

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare