Grandioser Trick

Abdrücke vom Couchtisch im Teppich? So werden Sie sie los

+
Wenn der Staubsauger bei Druckstellen nicht hilft, muss ein anderes Haushaltsgerät her.

Wer nach Jahren seinen alten Couchtisch entsorgt, entdeckt oft unschöne Abdrücke im Teppich. Von selbst verschwinden diese nicht – mit einem Trick helfen Sie nach.

Wer jahrelang seinen Couchtisch kaum von der Stelle bewegt hat, kennt dieses Problem – stand er nämlich auf einem Teppich, haben sich darauf mit der Zeit Abdrücke von den Tischbeinen abgebildet. Und diese verschwinden nicht einfach, nur weil das Möbelstück weggeworfen und ersetzt wird.

Dann hilft oft alles rubbeln nicht – die Teppichfasern bleiben plattgedrückt. Mit einem kleinen Tipp werden Sie die Druckstellen allerdings doch los.

So verschwinden die Druckstellen mit Wasserdampf

Um Dellen im Teppich zu entfernen, brauchen Sie einfach nur die Wasserdampffunktion Ihres Bügeleisens. Die Wärme des Wasserdampfes dringt nämlich in die starren Fasern ein und macht sie wieder biegsam. Im erhitzten Zustand lassen Sie sich dann in die gewünschte Form biegen – sobald die Fasern wieder erkaltet sind, bewahren sie ihre Form.

Dazu halten Sie das Bügeleisen etwa ein bis drei Zentimeter über die Druckstelle im Teppich und lassen den Wasserdampf einwirken. Das wiederholen Sie solange bis die Fasern sich wieder aufstellen – schon ist nichts mehr von den Dellen zu sehen.

Aufgepasst: Saugen Sie den Teppich vor dieser Behandlung gründlich ab, damit Schmutz sich nicht in den Fasern festsetzen kann.

Lesen Sie hier, wie Sie Schmutz und dergleichen aus dem Teppich entfernen.

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare