Tiny Houses

Aufgepasst: Diese kleine Erfindung wird den Wohnungsmarkt revolutionieren

+
Sind "Tiny Houses" eine Alternative zur klassischen Wohnung?

In Großstädten wird der Platz für Wohnungen knapp und die Mietpreise explodieren. Ein Trend aus den USA soll Abhilfe schaffen.

Wohnungen werden in deutschen Großstädten immer teurer und Platz für Neubauten ist knapp. Dabei steigt der Bedarf stetig und 860.000 Menschen müssen bereits auf der Straße schlafen. Ein Trend aus den USA könnte die Wohnungsnot etwas lindern – die sogenannten "Tiny Houses", also winzige Häuser.

Was macht ein "Tiny House" aus?

In den USA gilt eine Wohnstätte mit bis zu 37 Quadratmeter laut dem US-Baugesetz bereits als Tiny House. Dabei gibt es keine Unterscheidung von mobilen und stationären Häusern. Daher werden Tiny Houses in der Regel auf einem Anhänger gebaut. Diese dürfen in den USA ohne Sonderzulassung eine Höhe von 4,11 Meter und 2,6 Meter Breite gefahren werden. Die Länge variiert dabei zwischen 3,0 und 7,3 Meter.

Anhänger in Deutschland sind laut Straßenverkehrsordnung in den Maßen vier Meter hoch und 2,55 Meter breit ohne Sonderzulassung erlaubt. Damit unterscheiden sie sich nur gering von ihren US-Vorbildern. Die Wohnfläche liegt daher bei maximal 15 Quadratmetern. Auf gewohnten Komfort müssen Tiny House-Bewohner aber nicht verzichten. Denn die winzigen Häuser sind mit allem ausgestattet: Wohnbereich, Kochnische, Dusche und Toilette.

Lesen Sie hier, wie Sie mit Hausmitteln Schimmel in der Dusche entfernen.

"Tiny House" oder Wohnwagen: Wo liegt der Unterschied?

Vom Aufbau unterscheiden sich ein Tiny House und ein Wohnwagen im Grunde nicht. Vielmehr macht das Verständnis von Wohnen den Unterschied aus. Während der Wohnwagen in der Regel als temporäre Unterkunft auf Reisen dient, sind Tiny Houses als dauerhafte Lösung gedacht. Seine Besitzer wollen sich oft auf das Wesentliche reduzieren und sich freier fühlen.

In Deutschland darf ein Tiny House auf Rädern aber nicht überall abgestellt werden. Ohne Baugenehmigung kann ein Tiny House momentan nur auf einem Campingplatz mit Dauerstellplätzen abgestellt werden. Und das hat das winzige Haus wieder mit Wohnwagen gemein.

Tiny House University

In Berlin erprobt seit 2015 ein Kollektiv aus Gestaltern, Bildungsaktivisten und Geflüchteten namens Tiny House University ein "Dorf" aus Tiny Houses aus. In insgesamt 13 winzigen Häusern leben die Menschen dort zusammen und haben sich zum Ziel gesetzt, eine soziale Nachbarschaft auf kreative Weise auszuleben.

Die 13 Tiny Houses sind dabei selbstversorgend. Das Wasser für Dusche und Abwasch kommt zum Beispiel aus der Regentonne. Die Aktivisten sehen in den winzigen Häusern eine Möglichkeit, der Wohnungsnot Herr zu werden. Ihre Meinung nach haben wir nicht zu wenig Platz für Wohnungen, sondern zu wenig Fantasie.

Auch interessant: Ist das Waschen mit der Waschmaschine nachts günstiger als tagsüber?

Little Homes für Obdachlose

Während die Tiny House University die winzigen Häuser noch erprobt, baut der Verein Little Home aus Köln bereits kleine Häuser für Obdachlose. Diese sind allerdings deutlich kleiner als Tiny Houses.

Sie sind 1,9 Meter hoch, 1,2 Meter breit und 3,2 Meter lang. Ausgestattet sind sie mit einer Matratze, einem Regal, Erste-Hilfe-Set, Feuerlöscher, einer kleinen Arbeitsfläche mit Waschbecken, Kochmöglichkeit und einer Campingtoilette.

Bisher hat der Verein 32 Mini-Häuser in Köln, Berlin, Frankfurt am Main, Hamm und Nürnberg gebaut und an Obdachlose verschenkt. Auch in Hamburg, Leipzig und München sollen die kleinen Häuser demnächst entstehen.

anb

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.