Zu viele Pillen machen Kopfweh schlimmer

Region Rhein-Main - Fast 58 Millionen Menschen in Deutschland leiden, zumindest gelegentlich, unter Kopfschmerzen. Frauen sind etwa doppelt so oft betroffen wie Männer, wie eine Studie der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) zeigt.

Linderung verschaffen freiverkäufliche Schmerzmittel aus der Apotheke. Der schnelle Griff zur Tablette sollte jedoch nicht zur Gewohnheit werden, rät die Techniker Krankenkasse (TK).br /Die DMKG schätzt, dass zwischen 800.000 und 1,6 Millionen Menschen in Deutschland unter Dauerkopfschmerzen leiden, weil sie zu viele Schmerzmittel einnehmen.br /Alternativen zur Pille gibt es viele: Akupunktur, Minzöl auf den Schläfen oder ein entspannter Spaziergang. Wichtig ist eine ausgewogene Ernährung, wenig Alkohol und Nikotin sowie regelmäßige Bewegung an der frischen Luft - am besten Ausdauersport, das senkt die Kopfschmerzschwelle. Soforthilfe für den Brummschädel bieten auch schwarzer Tee oder Kaffee mit Zitrone oder ätherische Öle.

Kommentare