Wenn Rehe sich lieben...dann treiben sie es rund

Mitte Juli beginnt bei den Rehen die heiße Zeit. Dann sind sie wild â?? vor allem die männlichen Tiere. Sie können den Verlockungen der Weibchen nicht mehr widerstehen.

Es beginnt ein intensives Liebesspiel.br /br /"Der Rehbock treibt die Ricke vor sich her", erklärt Kurt Schäfer, Leiter des Forstamtes Langen, das die Kommunalwälder aller Städte und Gemeinden im Kreis Offenbach und der Stadt Offenbach verwaltet. Das kann über Tage und viele Kilometer gehen. Diese Liebesjagd führt oft auch Kreis herum. Dabei entstehen die so genannten Hexenkreise. "Vom Feldrand sind diese aber meist gar nicht erkennbar", meint der Forstamtsleiter Schäfer und ergänzt belustigt: "So ganz öffentlich treiben es die Rehe auch nicht."br /br /Jedenfalls ist es die Ricke, die irgendwann das Vorspiel beendet. Sie bleibt einfach stehen und signalisiert damit "dem Bock so ihre Bereitschaft zur Re(h)produktion", wie es in der Meldung des Deutschen Jagdschutz-Verbandes süffisant heißt.Im Bereich des Forstamtes Langen ist man mit dem Reh-Bestand derzeit zufrieden. Nächstes Jahr findet aber wieder eine Kontrolluntersuchung statt, in der Verbissschäden an Baumpflänzchen protokolliert werden. "Sind die zu hoch, wird die Abschusszahl für Rehe erhöht, um die Verbissschäden nicht ausufern zu lassen", sagt Schäfer. Immerhin entsteht dadurch auch ein wirtschaftlicher Schaden.br /br /In den nächsten Wochen muss man die Rehe aber mehr vor sich selbst schützen. Denn "blind vor Liebe und oft auch am helllichten Tag queren die Tiere Straßen", heißt es in der Mitteilung des Jagdverbandes. Außerdem gilt: Ein Reh kommt selten allein â?? meist folgt der Ricke noch der liebestolle Bock.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare