Süßer Nachwuchs

Tiger-Baby Berani präsentiert sich im Frankfurter Zoo

+
Nachwuchs im Frankfurter Zoo: Tiger-Baby Berani mit Mutter Malea.

Frankfurt - Nach knapp drei Monaten hat sich das Tiger-Baby Berani im Frankfurter Zoo schon ein gewicht von acht Kilo angefressen und durfte zum erstenmal vor die Kameras treten.

Tiger-Mädchen Berani hat bei ihrem ersten Ausflug ins Außengehege des Frankfurter Zoo s munter mit ihrer Mama Malea gerangelt, hielt sich aber schüchtern zurück, zum Leid der zahlreich erschienenen Fotografen. Berani wurde am 3. April geboren und hat seitdem das fünffache an Gewicht zugenommen, berichtete Zoodirektor Manfred Niekisch am Montag. "Der Name Berani bedeutet mutig und passt wunderbar zu der Kleinen, denn sie ist sehr neugierig und verspielt."

Bilder vom süßen Nachwuchs

Tiger-Baby Berani erstmals im Frankfurter Zoo zu sehen

Seit ein paar Wochen frisst das kleine Sumatra-Tigerkind Fleisch, bekommt aber auch noch Muttermilch. "Berani entwickelt sich prächtig", sagte Niekisch. Etwa zehn Wochen werden Malea und ihre Tochter auf der kleinen sicheren Anlage ohne Wasserbecken bleiben. Dann darf das Tigermädchen endich die große Außenanlage erkunden.

Sumatra-Tiger sind vom Aussterben bedroht. Es gibt nach Schätzung von Zoodirektor Manfred Niekisch noch etwa 650 Tiere - 250 davon leben in Zoos.

Kommentare