Ausgesetzte Frieda hat ein neues zu Hause

+
Das Ehepaar Lumbeck aus Hanau ist glücklich mit Boxer-Hündin Frieda.
  • schließen

Frankfurt – Boxer-Hündin Frieda hat neue und liebevolle Herrchen gefunden: Ursula und Gerd Lumbeck aus Hanau holten das verängstigte Tier aus dem Frankfurter Tierheim. Der EXTRA TIPP berichtete über die ausgesetzte Hündin. Von Angelika Pöppel

Lesen Sie dazu auch den EXTRA-TIPP-Bericht 

 "Ausgesetzt in der Eis-Nacht: So herzlos können Herrchen sein."

Frieda war völlig verängstigt und zitterte am ganzen Leib, als ein Fußgänger die Boxer-Hündin auf der Straße fand, berichtete Elvira Löw vom Frankfurter Tierheim. Jetzt tollt die junge Boxer-Dame durch den Garten des Rentner-Ehepaares Ursula und Gerd Lumbeck. Doch auch die neuen Besitzer mussten erst das Vertrauen von Frieda gewinnen. „Anfangs hatte Frieda unheimliche Angst“, erzählt Ursula Lumbeck. Doch die Rentner haben sich viel Zeit genommen und Geduld bewiesen. Jetzt fühlt sich die Hündin bei Ihnen zu Hause. „Frieda ist ein Juwel, wir haben wirklich Glück gehabt“, ist sich das Ehepaar einig. Aber auch Frieda hatte Glück: „Viel länger hätte sie diese Eiseskälte draußen sicher nicht überlebt“, sagte Löw.

Angelika Pöppel

Angelika Pöppel

E-Mail:angelika.poeppel@extratipp.com

Kommentare