Main-Schwäne in Angriffs-Laune

+
Rainer Appel vom Hainburger Ordnungsamt beim Anbringen der Hinweisschilder.

Hainburg –  Dass Schwäne nicht nur seelenruhig durch den Main gleiten, sondern auch sehr aggressiv werden können, haben diese Woche in Klein-Krotzenburg ein Mischlingshund und eine Mutter mit Kinderwagen zu spüren bekommen. Von Norman Körtge

Wenn es um ihre Nester geht, verstehen Schwäne keinen Spaß. Deshalb einfach Abstand halten

„Achtung Schwanengehege“ steht fettgedruckt auf den Hinweisschildern, die seit dieser Woche am Mainufer in Klein-Krotzenburg hängen. Dazu der Hinweis: „Bitte nicht nähern!“ Rot-weißes Flatterband markiert zudem den Bereich, den Spaziergänger tunlichst meiden sollen. Verantwortlich dafür ist Rainer Appel vom Hainburger Ordnungsamt, der nach zwei Schwanen-Attacken schnell reagiert hat. „Ein Mischlingshund hat beim Gassigehen einen ordentlichen Flügelschlag abbekommen“, erzählt Appel von den Schilderungen eines Hundehalters. Und eine Mutter hat berichtet, dass der Schwan sie und den Kinderwagen offensichtlich als Eindringlinge in sein Revier empfunden hat und dann mit weit aufgeschlagenen Flügeln und fauchend auf sie zu gegangen sei. „Damit sowohl die Schwäne ihre Ruhe haben als auch Menschen die Tiere nicht fürchten müssen, haben wir jetzt die Schilder aufgehängt“, sagt Appel. Zugleich weist er aber auch auf die Anleinpflicht für Hunde in der Brut- und Setzzeit hin.

An sich ist es nichts ungewöhnliches, dass die Schwäne am Mainufer ihr Nest bauen, aber so aggressiv hätten sie sich in den vergangenen Jahren nicht verhalten, meint Appel.

Für vorbildlich hält Manfred Gutermuth von der Nabu-Ortsgruppe Hainburg das Vorgehen das Ordnungsamtes. „Wenn da ein Hund an der langen Leinen entlang streunt, wird der Schwan bitterböse. Der will sein Nest verteidigen“, sagt er. Deshalb sei es gut, dass die Schilder auf die besondere Situation aufmerksam machen und alle sensibilisiert sind. Denn normalerweise seien die Schwäne ganz friedlich. Gutermuth rechnet damit, dass in etwa anderthalb Monaten der Schwanen-Nachwuchs zu sehen sein wird.

Kommentare