Was war los mit Lisa ?

Reinheim/Babenhausen - Lisa ist der größte Star im Stall von Karl Vonderschmitt. Die fünfjährige Hinterwäldlerkuh des Reinheimers ist für jeden Spaß zu haben. Bei Kuhschiss-Partys ist sie ein gern gesehener Hauptdarsteller.

Dabei wird gewettet, in welche Parzelle einer Weide die Kuh ihren Fladen setzt.br /In der Adventszeit hingegen ist Lisa vor allem für Kinder eine Attraktion. Und zwar als Darstellerin bei lebendigen Krippenspielen. Unzählige Male hat sie bereits mit Eseln und menschlichen Laienschauspielern die Weihnachtsgeschichte dargestellt.br /Doch beim jüngsten Auftritt in Babenhausen bewies Lisa andere Qualitäten. Wer gedacht hat, dass Kühe träge Tiere sind, der sah sich getäuscht. Denn Lisa floh im Galopp vor dem Auftritt auf dem Babenhäuser Weihnachtsmarkt.br /"Ich kann mir einfach nicht erklären, was los war mit Lisa", sagt Vonderschmitt und runzelt die Stirn. Im Hof an der Reinheimer Bahnhofstraße gibt sich die Hinterwäldlerkuh jedenfalls ganz gelassen. Sogar einen Kuss kann der 54-Jährige seiner Lisa aufdrücken.br /"Irgendetwas hat sie wahrscheinlich erschreckt", meint Vonderschmitt. Jedenfalls rannte Lisa davon. Erst nur langsam, dann mit Galopp, bis sie außer Sichtweite war. Erst nach einer Stunde wurde sie auf einem Feld wieder entdeckt. Zusammen mit Jutta, ihrer Stallnachbarin, die ebenfalls mit nach Babenhausen gereist war, gelang es Vonderschmitt Lisa zu ihrem Auftritt zu überreden. Zur Freude der Kinder.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare