Kleine Hunde kommen groß raus

+
Frankfurter mögen den Jack Russel Terrier.

Frankfurt – Die Deutschen sind auf den kleinen Hund gekommen. Laut einer Studie der Agila Haustierversicherung sind die französische Bulldogge und der Mops die neuen Favoriten. Die Frankfurter lieben den Jack Russel Terrier. Von Angelika Pöppel

Der Jack Russel Terrier wird immer beliebter“, sagt Marie-Luise Vogt vom Frankfurter Tierheim. Auch das Frankfurter Steueramt bestätigt: Die Rasse ist auf Platz zwei aller Hunde in Frankfurt. Allein 823 Terrier leben in der Großstadt. Auch der todgesagte Dackel ist unter den Top fünf.

Große Hunde dagegen vermittelt das Frankfurter Tierheim oft außerhalb ins Grüne. Dennoch steht auf Platz eins der häufigsten Hunderassen in Frankfurt der Labrador. Auch der Golden Retriever und der Schäferhund sind unter den Top fünf. Bundesweit gehören Mischling, Labrador und Golden Retriever schon seit Jahren zu den begehrtesten Rassen.

Die neuen Modehunde sind der Mops und die französische Bulldogge“, sagt Marie-Luise Vogt.

Erstmals tauchte der Mops im vergangenen Jahr auf Platz sieben in der Hundestatistik von Agila überhaupt unter den beliebtesten Rassen auf. Die französische Bulldogge schafft es von Platz sieben auf Platz drei. Auch die Welpenstatistik für das Deutsche Hundewesen bestätigt: In den vergangenen Jahren haben die Geburtenzahlen der beiden Rassen zugenommen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare