Es ist ein Junge

Name gesucht für Gorilla-Baby im Frankfurter Zoo

+
Der namenlose Gorilla in den Armen seiner Mutter.

Frankfurt - Das Gorilla-Baby, das im Oktober im Frankfurter Zoo das Licht der Welt erblickte, ist ein Junge. Nun kann die Namensfindung losgehen.

Die Pfleger im Frankfurter Zoo hatten es vermutet, jetzt gibt es Gewissheit:  Der im Oktober geborene Gorilla-Nachwuchs ist männlich. Mutter Shira trage den Kleinen nicht mehr eng am Körper, so dass Pfleger die Geschlechtsmerkmale des Jungtieres klar erkennen konnten, sagte eine Zoo-Sprecherin am Freitag: „Es ist ein Bub. Es ist eindeutig.“ Sie bestätigte damit einen Bericht der „Bild“-Zeitung.

Jetzt sucht der Zoo einen Namen für das Baby. Er soll an die afrikanische Heimat der Flachland-Gorillas erinnern und mit einem T beginnen. Dieser Buchstabe ist dem Geburtsjahr 2013 zugeordnet.

Mutter Shira war 2011 aus Stuttgart nach Frankfurt gekommen. Vater Viatu ist der Chef der Frankfurter Gorilla-Familie. Der jetzt gut einen Monate alte Nachwuchs ist sein drittes Junges, seit er nach Frankfurt kam. Die Gorilla-Familie hat nun acht Mitglieder.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare