Gequälte Mira: Deine Peiniger werden sie fassen

Am 27. Mai ist Mira gestorben. Von ihrem Hundeleben entkräftet bricht sie beim Gassigehen zusammen. Der Leiter des Tierheims Klaus Kohlberger: "Als sie Hilfe benötigte und ihr Körper nicht mehr wollte, wurde sie ausgesetzt.

Entsorgt wie ein altes Hausgerät, dessen Reparatur- die Neuanschaffungskosten überschreitet."Nachdem Spaziergänger die Cocker-Hündin am 16. Mai in einem Waldstück bei Neu-Isenburg finden, bringen sie sie ins Tierheim. Sofort beginnt ihr Überlebenskampf. "Wir haben festgestellt, dass sie ein blassen Eindruck gemacht hat. Das bedeutet, dass sie sehr blasse Schleimhäute hatte", erklärt Kohlberger. Nach zwei Tagen Tierheim verschlechtert sich die Situation. Ein Tierarzt spritzt ihr kreislaufstabilisierende Mittel und Flüssigkeit. Doch ihr Zustand bessert sich nur kurz. Mira, den Namen bekommt sie im Tierheim, muss in die Tierklinik.br /br /Sechs Tage kämpft sie dort ums Überleben. Die Ärzte stellen fest, dass sie an einer Auto-Immun-Krankheit leidet, ihre roten Blutkörperchen bilden sich nicht mehr nach. Eine aufwändige Therapie mit Bluttransfusionen wird begonnen. Kohlberger: "Nach der Behandlung haben wir und die Ärzte beschlossen, dass es besser sei, wenn Mira zu Pflegeeltern bekommt. Doch sie hat sich nicht mehr berappelt und ist am 27. Mai gestorben."Aufgrund ihres Gesäuges gehen die Ärzte und Kohlberger davon aus, dass sie als Gebärmaschine gedient hat. "Süße Cocker-Welpen bringen 300 bis 500 Euro", sagt der Tierheimleiter. Als sie krank geworden ist, hat sie der Besitzer dann vermutlich an den Baum gebunden. Kohlberger und seine Einrichtung bleiben jetzt auf den Behandlungskosten von bis zu 1200 Euro sitzen. Doch sie hätten wieder so gehandelt. Kohlberger: "Mira bleibt ein unvergessenes Symbol, dass Tierschutz mehr als nötig ist."br /br /Das Tierheim Dreieich will â?? auch wenn die Chance gering ist â?? wenigstens die zur Rechenschaft ziehen, die für Miras Leiden verantwortlich sind. Daher fragt das Tierheim: Kennt jemand Mira unter ihrem richtigen Namen und weiß wo sie Zuhause war? Hat jemand einen ihrer schwarz-weißen Cockerwelpen gekauft? Für Hinweise ist das Tierheim unter Telefon (06103) 82788 dank

Kommentare