Jede Pfote zählt! Gassi gehen für einen vollen Fressnapf

+
Jens Hofmeister mit Hund Odin spazierten auch beim Dog Walk mit.

Region Rhein-Main – Conny Badermann ist verzweifelt. Seit Wochen herrscht Futternot in der Frankfurter Tiertafel. Wenn nicht ein Wunder geschieht, hat die Chefin nur noch für zwei Ausgaben Nahrung für die Tiere. Um zu helfen, „erliefen“ Frankfurter Hunde beim deutschlandweiten Dog Walk am vergangenen Samstag eine Futterspende. Von Mareike Palmy

Odin hätte zwar viel lieber eine Bratwurst vom Grill gemopst, aber Herrchen Jens Hofmeister war schon bereit zum Gassi gehen. Die beiden waren am vergangenen Samstag zum Tiertafel-Sommerfest gekommen, um beim Dog Walk 2011 mitzumachen. In vielen deutschen Städten spazierten vergangene Woche Mitglieder, Helfer, Freunde, Kunden und Gäste der Tiertafel Deutschland mit ihren Vierbeinern auf ausgewiesenen Strecken.

Pro gelaufenen Kilometer gab's Futter für Hund und Katze von Sponsoren. Eine Strecke am Praunheimer Nidda-Ufer hatten die ehrenamtlichen Mitglieder der Ausgabestelle abgesteckt. Je nach Kondition konnten sich Frauchen, Herrchen und Hund zwischen 2,5 und 7,5 Kilometer entscheiden. Pralle Sonne und tropische Temperaturen waren glücklicherweise kein Problem für die insgesamt 241 Hunde samt Begleiter: „Die Hitze macht mir nichts aus. Schon gar nicht, wenn es für den guten Zweck ist. Odin hat da vielleicht mehr zu kämpfen“, sagt Hundebesitzer Hofmeister.

Futternot in der Tiertafel Frankfurt

Conny Badermann und ihr Team sind dankbar für jeden Mitläufer beim bereits dritten Dog Walk: „Jede Pfote zählt! Wir brauchen dringend Futter. Die Regale sind leer. Ich weiß langsam nicht mehr weiter“, sagt die Chefin mit tränenerstickter Stimme.
Insgesamt 1063 Kunden versorgt die Tiertafel Frankfurt monatlich. „Manchmal kommen Menschen, die sind noch dünner als ihr Tier. Da bin ich kurz vorm heulen“, gesteht Badermann, „wenn dann noch beim Hund die Beckenknochen rausgucken, geht einem das schon sehr nahe.“
Nur durch hartes Verhandeln, gute Beziehungen und die Unterstützung und Hilfe vieler Tierfreunde, bekamen bisher 812 bedürftige Hunde, 1202 Katzen, über 279 Hasen, Meerschweinchen und Vögel, monatlich ihr Fressen. Zurzeit allerdings herrscht Ebbe in der Ausgabestelle. Zwar erliefen die Frankfurter beim Dog Walk satte 2534,6 Kilometer und erwiesen sich als die besten deutschlandweit. Trotzdem benötigt die Tiertafel Frankfurt dringend Hilfe. „Wir freuen uns über jede Dose Nassfutter“, sagt Conny Badermann. Wer ein Herz für Tiere hat und helfen kann, spendet unter dem Verwendungszweck „Spende Frankfurt-Futter“ an die Tiertafel Frankfurt, Deutsche Bank, Kontonummer: 3772852, Bankleitzahl: 12070024.

Mehr zum Thema

Kommentare