Einsatz für den Festtagsnapf

+
Inge Böhm (links) und Christina Grimmig beim Abpacken.

Frankfurt – In fünf Tagen ist Weihnachten und damit kein Haustier über die Feiertage hungern muss, sind die Helfer der Frankfurter Tiertafel schon jetzt fleißig am Vorbereiten. Schließlich wird der Futter-Ansturm vor dem Fest der Feste heftig ansteigen. Von Mareike Palmy

Jeden Dienstag treffen sich die freiwilligen Helfer in der Ausgabestelle, Ludwig-Landmann-Straße 206, zum abfüllen des Futters für FrankfurtsHunde und Katzen. Rund um die Uhr sind die ehrenamtlichen Helfer damit beschäftigt, Spenden und Futter für Tiere Bedürftiger zu sammeln. Pro Samstag verteilt das Tiertafel-Team eine Tonne Futter an bis zu 350 Menschen. Das Lager leert sich dabei schneller, als allen lieb ist.

Doch die Tiertafel-Helfer kommen schon gar nicht mehr nach mit der Futterbeschaffung. Ab Januar öffnet die Ausgabestelle daher nur noch jeden zweiten Samstag von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Auch das „ABC“ der Futtervergabe ändert sich und das Personal muss aufgestockt werden.

Zuvor wird es vor Weihnachten besonders akut bei der Futterstelle, weil zwei Feiertage hintereinander fallen: Bis zu 30 Kilogramm Futter geben die Helfer den Bedürftigen dann über die Festtage mit. Wer helfen möchte: Neben Futter- sind auch Geldspenden willkommen. Weitere Infos und die genauen Ausgabedaten gibt‘s auch auf www.tiertafel.de oder unter der Telefonnummer  (069) 5974763.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare