Sorge um die Sicherheit im Internet

+
Viele Internetnutzer sorgen sich um ihre persönlichen Daten, wenn sie im Internet kostenpflichtige Dienste nutzen, shoppen oder über das Online-Banking auf ihr Konto zugreifen.

Unter den Deutschen ist die Sorge groß, dass Daten im Internet nicht sicher sein könnten. Viele haben Angst, dass es ihnen so ergehen könnte, wie vielen Prominenten, Journalisten und Politikern: Private und sehr persönliche Daten, Fotos oder Korrespondenz gelangt frei zugänglich ins Internet, wo jeder sie sehen und lesen kann.

Das Problembewusstsein für das Thema Sicherheit im Internet ist noch mehr in den Fokus gerückt, nachdem im Januar dieses Jahres Daten von Prominenten und Politikern von einem jungen Mann aus Hessen gehackt worden waren. 

Angst vor Datenklau nimmt zu

Wer im Internet Dienste nutzen möchte, muss überall persönliche Daten angeben, mindestens den Namen und eine E-Mail-Adresse. Wer etwas Kostenpflichtiges haben möchte, muss meistens noch viel mehr Daten angeben, bis hin zur Kreditkartennummer. An dieser Stelle ist die Mehrzahl der Internetnutzer sehr skeptisch und verzichtet auf die Nutzung bestimmter Dienste, um nicht persönlichen Daten angeben zu müssen. Nur sehr wenige sehen die Angabe persönlicher Daten im Internet als unproblematisch.

Bei den jüngeren Internetusern ist dieses Problembewusstsein nicht so ausgeprägt. Bei den unter 34-Jährigen nimmt etwa jeder zweite in Kauf, persönliche Daten für bestimmte Dienste angeben zu müssen. Bei den über 65-Jährigen sind es weniger als 20 Prozent. Mehr Informationen dazu gibt es bei der ARD. Vielfach sind mittlerweile zweistufige Anmeldeverfahren notwendig, wie beispielsweise seit neustem beim Online-Banking oder auch beim Erhalt von Werbung. Wer einen Newsletter bestellt, bekommt ihn nur nach dem Double-opt-in-Verfahren. So wird sichergestellt, dass der Inhaber der E-Mail-Adresse den Newsletter auch tatsächlich bestellt hat.

Das geht auch anders – die Online-Casinos machen es vor

Das alles soll Datenmissbrauch vorbeugen. Dass es auch anders geht, zeigt ein neuer Casino-Trend aus Skandinavien: das Casino ohne Anmeldung. Diese Möglichkeit ist in Deutschland noch neu. Das erste Onlinecasino ohne Registrierung war das Ninja Casino. Es folgten immer mehr. Heute gibt es zahlreiche Casinos, die sich darauf konzentrieren, den Usern einen schnellen, einfachen und reibungslosen Spielablauf zu bieten. Hier erfahren Sie mehr dazu, wie Sie beispielsweise mit einem Spiel im Onlinecasino ohne Registrierung mit etwas Glück die Urlaubskasse schnell aufbessern können.

Wie funktioniert das Spielen ohne Spielerkonto oder Registrierung?

Nutzer, die sich nicht mehr anmelden möchten, wenn sie im Onlinecasino spielen wollen, können einfach mit ihrer Bank-ID, der mobilen Bank-ID oder der Box einchecken. Im Zusammenwirken mit einem zuverlässigen Zahlungsanbieter wie Trustly zum Beispiel lassen sich Einzahlungen einfach tätigen, um dann im Casino zu spielen. Trustly ist ein junges Unternehmen, das sich

auf Finanzinnovationen spezialisiert

hat. Das Spielerkonto ist unsichtbar und mit der Bank-ID verknüpft. So können User einfach spielen und im Gewinnfall das Geld auf das Bankkonto auszahlen lassen. Die Überprüfung von Alter oder Identität erfolgt vollautomatisch über die Bank-ID. Die User müssen hier nichts mehr weiter tun. Es ist keine Verifizierung mit Ausweis, Dokumenten oder Ähnlichem notwendig. Abhebungen vom Spielerkonto sind schon nach wenigen Minuten auf dem Bankkonto verfügbar. Die Datenübertragung zwischen Zahlungsanbieter und Online-Casino erfolgt mit

modernster SSL-Verschlüsselung

.

Welche Vorteile hat das Casino ohne Anmeldung?

Früher war es undenkbar, ohne Anmeldung im Onlinecasino zu spielen. Die Idee klingt auch immer noch etwas befremdlich – vor allem für all jene, die außerhalb der Online-Casino-Welt mit verstärkten Sicherheitsabfragen bereits konfrontiert wurden.

Doch es hat durchaus Vorteile für die Spieler:

  • Die Spieler können sofort loslegen und ohne Umschweife anfangen zu spielen. Das spart Zeit und vor allen Dingen Nerven, die eine langwierige Anmeldung manchmal kosten kann.
  • Es poppt keine Werbung auf und es kommen auch keine Nachrichten in den ungünstigsten Momenten.
  • Keine Boni mag auf den ersten Blick kein Vorteil sein. In den Casinos ohne Anmeldung gibt es nämlich noch keine Bonus-Systeme. Das heißt auf der anderen Seite: Die User sind nicht an komplizierte bis unmögliche Teilnahme- oder Umsatzbedingungen gebunden und kommen leichter an ihre Gewinne heran.
  • Auszahlungen erfolgen sofort. Es dauert nicht mehrere Tage bis eine Überweisung ausgeführt ist. Auch sind für Auszahlungen keine zusätzlichen und umständlichen Verifizierungsverfahren notwendig.

Wird sich der Trend auf andere Bereiche ausweiten?

Ein Casino ohne Registrierung unterscheidet sich in mehreren Aspekten von den traditionellen Casinos. Wer auf Treueprämien, Cashbackprogramme und ausgefeilte Bonusprogramme verzichten kann, wird sich freuen. Denn viele namhafte Casinos stehen schon in den Startlöchern, um ein No-Account-Programm anzubieten.

Für die Spieler hat es eigentlich nur Vorteile: Sie können schnell und einfach im Wunschcasino loslegen. In einigen Jahren wird es vielleicht sogar so sein, dass es die traditionellen Onlinecasinos gar nicht mehr gibt, oder sie wie Fossilien aus längst vergangenen Tagen wirken. Es bleibt allerdings zunächst abzuwarten, ob die anfängliche Euphorie anhält und die Nutzer, sprich die Spieler, die neuen und unkomplizierten Angebote akzeptieren. Wenn das der Fall ist, ist es auch gut vorstellbar, dass dieses neue System Schule macht und auch bei anderen Services zum Einsatz kommt.

Wie sicher ist das Ganze?

Daten sind im Internet eine wichtige Währung. Deshalb sollte jeder sehr genau darauf achten, wo er seine persönlichen Daten hinterlässt. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten oft Hinweise darauf, ob der Anbieter Daten zu Werbezwecken verwendet oder anderweitig weiterverbreitet. Für Bestellvorgänge kann es hilfreich sein, sich eine separate E-Mail-Adresse einzurichten. Bei Missbrauch lässt sie sich einfach löschen.

Bei einem Online-Casino gilt es auch auf ein paar Sicherheitsmerkmale zu achten. So muss ein Online-Casino über eine gültige Glücksspiellizenz verfügen. Die meisten Casinos ohne Anmeldung haben ihre Lizenzen aus Malta. In Deutschland boomt das illegale Glücksspiel. Deshalb ist hier sehr viel Vorsicht geboten. Hat das Casino die gültige Lizenz aus einem EU-Staat, können sich die User darauf verlassen, dass strikte Sicherheitsvorgaben eingehalten werden.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare