EU: Zwei weitere Airlines dürfen nicht landen

+
EU setzt zwei weitere Airlines auf schwarze Liste

Brüssel - Die Europäische Kommission hat jetzt noch zwei weitere Fluggesellschaften auf ihre "Schwarze Liste" gesetzt. 277 Flieger haben ab sofort Landeverbot in Europa. 

Flugsicherheit

Hier lesen Sie die "Schwarze Liste" als pdf

Diese Airlines dürfen in Europa nicht landen

Maschinen der in Honduras zugelassenen Rollins Air dürfen nun nicht mehr auf Flughäfen der Europäischen Union landen, erklärt die Kommission. Das gleiche gelte für drei Flugzeuge vom Typ Boeing 767 der Jordan Aviation. Dagegen dürfen die TAAG Angolan Airlines nun zwei weitere Flugzeuge in der EU einsetzen.

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

Insgesamt stehen nun 277 Fluggesellschaften auf der schwarzen Liste der EU. 273 davon haben ihren Sitzen in einem der 21 Länder, gegen die ein vollständiges Betriebsverbot in der EU erlassen wurde. Der Grund für den Bann sei oft, dass die jeweilige Luftfahrtbehörde der Länder den Luftverkehr nicht ausreichend überwache, erklärt Dale Kidd, Sprecher der Europäischen Kommission. Das bedeute aber nicht zwangsläufig, dass alle Fluggesellschaften in diesen Ländern unsicher sind.

dpa

Kommentare