„Äktschn“ Urlaub mit Kids

Das höchste der Gefühle für kleine Abenteurer: Im Triberger Naturhochseilgarten balancieren Kinder durch die Baumwipfel.

Kinder mögen keine langen Autofahrten. Kinder wollen was erleben, anstatt nur langweilig rumzusitzen. Aslo, nix wie weg, und das Abenteuer liegt ganz nah. Hier gibt‘s tolle Hits für Kids.

Schwarzwald  - Ein Baumhaus für den Juniorförster

Wie weit kann ein Fuchs springen? Wie wird ein Baum vermessen? Fragen, auf die Hansi Holzknecht, der Specht vom Naturerlebnispfad in Schonach, die Antworten weiß. Wer mit ihm alle Aufgaben löst, bekommt das Juniorförster-Diplom und kann sich dann aufmachen zum nächsten Abenteuer, etwa an Deutschlands höchstem Wasserfall, der in Triberg 163 Meter in die Tiefe stürzt.

Gleich daneben gibt es im Erlebnispark Baumhäuser, ein Felsenmeer und vieles mehr zu entdecken, was besonders aufregend ist, wenn der Park nachts (bis 22 Uhr) beleuchtet ist. Ein weiterer Höhepunkt ist der Triberger Naturhochseilgarten. wo Kinder in Baumwipfeln über schwankende Bretter balancieren.

Fünf Gemeinden haben sich zum Ferienland Schwarzwald zusammengeschlossen: Triberg, Schonach, Schönwald, Furtwangen und St. Georgen. Ihr erklärtes Ziel: Kindern einen tollen Urlaub zu bieten, den sich Eltern auch leisten können.

Eine Familien-Erlebniswoche mit sieben Übernachtungen in der Ferienwohnung, freiem Eintritt in den Europapark Rust und zu 200 Schwarzwald-Attraktionen sowie freier Fahrt für Bus und Bahn (auch in die EM-Stadt Basel) kostet für zwei Erwachsene und zwei Kinder 489 Euro. Infos beim Verkehrsamt unter Tel. 07722- 964810, www.dasferienland.de

Kärnten Auf Safari bei den wilden Tieren

Um auf Safari zu gehen, muss man nicht gleich nach Afrika fliegen. Wilde Tiere gibt es auch im Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten, nur eben keine Löwen oder Elefanten, dafür aber Steinböcke, Gämsen, Geier, Hirsche und Murmeltiere. Erstmals finden dort heuer geführte Wildtiersafaris mit Nationalpark-Rangern statt.

Zum Tauerngold-Familienpaket ab 806 Euro mit sieben Hits für KidsÜbernachtungen für zwei Erwachsene und zwei Kinder in der Ferienwohnung gehört auch eine Pferdewanderung auf den Spuren der alten Säumer, Goldwaschen im Goldgräberdorf Heiligenblut und eine Raftingtour am Möllfluss. Infos unter Tel. 0043/4825-20049, online: www.nationalpark-hohetauern.at

Zillertal Gratis-Gondel zum Barfuß-Wanderweg

Wie kann man Kindern das Wandern schmackhaft machen? Ganz einfach: Indem man mühsame Aufstiege vermeidet und alternativ eine aussichtsreiche Gondelfahrt anzubieten hat (die sogar für Gäste bis 15 Jahre gratis ist). Wenn es dann an der Bergstation einen Klettergarten gibt und oben das höchstgelegene Schaubergwerk Österreichs, und wenn auf dem Weg zum Gipfel auch noch ein Barfuß-Erlebnispfad wartet, dürfte eigentlich alles wie am Schnürchen laufen.

Das Wanderparadies mit Überzeugungsfaktor für Kinder befindet sich rund um das Spieljoch in den Zillertaler Bergen.
Info bei der Ferienregion Zillertal, Tel. 0043/5288-62262,
www.best-of-zillertal.at

Pustertal - Im Berghotel kommen kleine Gäste groß raus

1400 Meter oberhalb der Gemeinde Olang bei Bruneck im Pustertal liegt das Berghotel Zirm, im dem kleine Gäste ganz groß rauskommen. Morgens kommt hier das Kinderfrühstück auf den Tisch, mittags und abends ein spezielles Menü mit den Lieblingsgerichten der Kleinen. Im Schwimmbad stehen Hüpfkühe, und nach dem Baden können sich die Kids in kleine Bademäntel kuscheln.

In der Bibliothek stehen Kinderbücher, auf einer Kinder-Wanderkarte sind spannende Ausflugsziele wie eine verlassene Burg und Wasserfälle eingezeichnet. Ja, und abends, da plumpsen die kleinen Abenteurer dann hundemüde in die gemütliche Falle, selbstverständlich mit Kinderbettwäsche bezogen. 
Infos: Berghotel Zirm, Tel. 0039/0474-592054,
im Internet: www.berghotel-zirm.com

Salzkammergut Per Flugsaurier ins Steinzeitalter

Zwei Stunden braucht man, um in Österreichs erstem Geopark 600 Millionen Jahre Erdgeschichte zu erforschen, und ein Trip auf dem Rücken eines Flugsauriers mit fünf Metern Spannweite ist dabei der Höhepunkt.

Was es sonst noch zu tun gibt: Musikinsturmente aus der Steinzeit ausprobieren, sich in Felsenmalerei üben oder auf einem Floß, das Fred Feuerstein nicht besser zusammengezimmert hätte, den Fluss hinunterzudriften. Der Urzeitwald Gosau ist bis 12. Oktober täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt für Erwachsene: 7,90 Euro, für Kinder 5,90 Euro, Familienkarte für zwei Erwachsene und zwei Kinder: 18,70 Euro. Infos im Park unter Tel. 0043/6136-8295 oder bei Salzkammergut-Tourismus unter Tel. 0043/6132-269090, im Internet: www.salzkammergut.at

Osttirol Abenteuer im Wasserschloss

Nein, Wasser ist nicht nur zum Waschen da. Alles um das lebenswichtige Element lernen Kinder in einem Feriencamp des Österreichischen Alpenvereins in St. Jakob im Defereggental, mitten im wasserreichsten Nationalpark Österreichs. Ihr Wasserschloss ist der Zirbenhof. Auf dem Programm stehen Freizeitabenteuer wie Staudämme bauen oder Papier schöpfen beim Besuch einer Mühle. Katalog mit weiteren Jugendangeboten des Alpenvereins (auch für Familien) kann im Internet angefordert werden unter www.freunde-treffen.at oder bei der Alpenvereinsjugend in Innsbruck unter Tel. 0043/512-5954713.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare