Auf Ratenkäufe verzichten!

Offenbach ist Schuldenhauptstadt, und auch in hundert Jahren werden noch genauso viele Menschen in der Stadt am Main verschuldet sein - eher noch mehr.

So lange Geringverdiener selbst für den kleinsten Einkauf Ratenzahlungen in Anspruch nehmen, weil sie nicht ohne den größten Fernseher oder die dickste Karre auskommen, wird der Sog des Schuldenstrudels nicht weniger. Die Unternehmen haben erkannt, wie sich Umsatz machen lässt. Sie bedienen die Gier des kleinen Mannes. Dabei ist es so einfach: Wer nicht genug Geld im Portmonee hat, kann nicht einkaufen gehen. Die einzige Chance, gar nicht erst in die Schuldenfalle zu tappen: Gehirn einschalten und auf Ratenkäufe verzichten. (siehe Seite dr

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare