Live-Musik, Führungen und Shows

Die Programm-Tipps zur Nacht der Museen

+

Frankfurt/Offenbach – Die Nacht der Museen  ist mehr als nur ein Besuch zu später Stunde. An den 46 Veranstaltungsorten gibt es Live-Musik, Lesungen, Vorträge und Führungen. Hier ein paar Tipps. Von Norman Körtge 

Klaninstallation im Palmengarten 

„Palme küsst Mond“ heißt es im Palmengarten, der zur Nacht der Museen einige seiner Pflanzenschätze im Tropicarium vorstellt. Im Eingangsschauhaus Siesmayerstraße entführt der Frankfurter Klangkünstler und Komponist Johannes Helberger mit seiner Klanginstallation die Gäste auf eine akustische Reise durch die Naturschauplätze dieser Welt. Um 19 und 21 Uhr spielt der Frankfurter Jazzstipendiat Peter Kohmann (Saxophon) mit Bastian Ruppert (Jazzgitarre).

Theater im MMK

Die Eintrittskarte für die Nacht der Museen am Samstag, 10. Mai, kostet 14 Euro und gibt es im Vorverkauf unter www.adticket.de und an allen Veranstaltungsorten. Los geht’s um 19 Uhr. Offizielles Ende ist zwei Uhr. Einzelne Häuser schließen schon um Mitternacht, in anderen kann noch bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden. Das Ticket ist zugleich Ausweis für die Fahrten mit den Shuttle-Bussen. Alle Infos im Internet unter www.nacht-der-museen.de. 

Im Museum für Moderne Kunst (MMK), Domstraße 10, verwandelt die Dramatische Bühne die Räumlichkeiten in eine Theaterbühne. Das Ensemble lässt den Klassiker der Weltliteratur „Die göttliche Komödie“ in einem neuen Licht erscheinen.

Bärbel Schäfer im Haus am Dom

Zur Nacht der Frauenpower lädt das Haus am Dom, Domplatz 3, ein. Um 19.30 Uhr liest Moderatorin Bärbel Schäfer  auf der Dachterrasse Auszüge aus ihren Erfolsbüchern „Das Glücksgeheimnis“ und „Die besten Jahre“ vor.

Führungen und Musik an der Goethe-Uni

Die Goethe-Universität bietet sowohl in Bockenheim als auch im Westend Programm. In der Dantestraße 9 gibt es Einblicke in die Kunstsammlung der Uni und im Café KOZ wird bis drei Uhr mit der Band The Barbers und DJ Lui gefeiert. Am Grüneburgplatz dreht sich alles um den 100. Geburtstag der Universität. Auf beiden Campussen gibt es Führungen.

Taschenlampenführung am Mainufer

Faszinierende Einblicke gewährt das Fischergewölbe unter der Alten Brücke. Alle 20 Minuten findet eine Taschenlampenführung (Bitte mitbringen!) statt. Treffpunkt ist auf der Nordseite am Tiefkai.

Lichtinstallation auf dem Dach des Skyline Plaza

Das sich entwickelnde Europaviertel steht im Mittelpunkt von Führungen, die um 19.30, 20.30 und 21.30 Uhr angeboten werden. Treffpunkt ist am Infocounter im Skyline Plaza. Auf dessen Dachterrasse zeigt der Frankfurter Künstler Johannes Kriesche eine interaktive Lichtinstallation. Ab 22 Uhr steigt die Hr3-Party im Alex. Die Geschäfte haben bis Mitternacht geöffnet.

Brasilianische Stimmung im Eintracht Museum 

„Bereit für Brasilien“ heißt es im Eintracht Frankfurt Fanmuseum in der Commerzbank-Arena. Ab 22 Uhr sorgt dort die Bahia Dance Group für Stimmung und den ein oder anderen Hingucker.

Schuhe in Offenbach

In Offenbach ist neben dem Haus der Stadtgeschichte und dem Klingspormuseum auch das Deutsche Ledermuseum geöffnet. In diesem sind in einer Sonderausstellung die Schuh-Werke von Roger Vivier zu bestaunen, mit den Hollywood-Diven über die roten Teppiche stöckelten.

Kommentare