Nackt durch die Wildnis

Region Rhein-Main – Dieser Trip ist kein fröhlicher FKK-Urlaub. Auch wenn alle nackt sind. Für Schamgefühle fehlt den Protagonisten der neuen Doku-Serie „Naked Survival – Ausgezogen in die Wildnis“ auf Dmax schlicht die Zeit.

Sie haben mit wesentlich größeren Problemen zu kämpfen. Hier geht es nämlich ums nackte Überleben. Zufällig zusammengewürfelte Pärchen, die sich vorher nie gesehen haben, müssen 21 Tage in den unwirtlichsten Regionen der Welt überstehen – ohne Ausrüstung und Nahrungsvorräte. Durch die Gefahren, die ihnen auf den Survival-Trips drohen, wird die fehlende Garderobe schnell zur Nebensache. Im undurchdringlichen Dschungel Costa Ricas, auf Borneo oder in der afrikanischen Serengeti haben ganz andere Dinge Priorität. Los geht die Doku-Serie am Sonntag um 22. 25 Uhr mit Alison und Jonathan. Schnell wird den beiden klar, dass man die Zivilisation offenbar doch nicht so locker abstreifen kann wie ein T-Shirt. red.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare