Lebensgefahr: Weiher nicht für Eisläufer freigegeben

+
Eisflächen zu betreten, die nicht freigegeben sind, ist lebensgefährlich.

Frankfurt – Betreten verboten heißt es auf Frankfurter Weihern. Sie sind nicht für das Eislaufen freigegeben. Das Grünflächenamt warnt vor dem Betreten der teilweise vereisten Weiher in den öffentlichen Grünanalagen.

Aufgrund unterschiedlicher, nicht tragfähiger Eisstärken bestehe Lebensgefahr. Das Grünflächenamt weist darauf hin, dass die Eisstärke nicht gemessen und eine Beaufsichtigung sowie Herrichtung der Eisflächen nicht gewährleistet werden kann.

Deswegen sollten Eisläufer in die Frankfurter Eissporthalle am Ratsweg, Am Bornheimer Hang 4, gehen, die mit ihren verschiedenen Eisbahnen in den Hallen und im Freien ein sicheres Eislaufvergnügen bietet. Die Eishalle am Ratsweg ist mit U-Bahn, Straßenbahn und Bussen erreichbar.

Kommentare