Er hatte „nicht mehr die Kraft“

TV-Star aus München nach tragischem Unfall verstorben

Im Juli hätte der beliebte Münchner Schauspieler seinen 91. Geburtstag gefeiert. Doch jetzt ist er durch einen tragischen Auto-Unfall ums Leben gekommen.

  • Im Juli wäre er 91 Jahre alt geworden.
  • Man kannte den Münchner Schauspieler aus „Die Feuerzangenbowle“ oder der Serie „Derrick“.
  • Wegen eines tragischen Auto-Unfalls ist der TV-Star jetzt tot.

München - Im Juli wäre der Münchner Schauspieler 91 Jahre alt geworden. Diesen wird er jetzt nicht mehr feiern. Schuld daran ist nicht Corona*, sondern ein schlimmer Unfall. Nachdem Wolfram A. Günther in diesen tragischen Auto-Unfall verwickelt wurde, ist er nun nach einer Operation an den Folgen im Krankenhaus gestorben.

Beliebter Münchner TV-Star kommt durch tragischen Unfall ums Leben

Mitte März wurde Wolfram A. Günther laut der Abendzeitung von einem Auto angefahren. Dabei zog er sich nach Aussagen enger Freunde schwere Verletzungen zu. Er wurde daraufhin in einer Klinik operiert. Obwohl die Operation zunächst gut verlaufen sein soll, fehlte dem gebürtigen Dresdner dann aber scheinbar die eigene Kraft, um sich davon wieder zu erholen. 

Nachdem seine Freunde ihn telefonisch nicht mehr erreichen konnten, wurde es schließlich zur traurigen Gewissheit. Er soll es nicht mehr geschafft haben, „wieder auf die Füße zu kommen“. Am 8. April verlor Günther den Kampf und erlag schließlich den Folgen des schweren Unfalls. 

In den USA war ein bekannter Starfotograf wochenlang verschollen - und ist nun tot aufgefunden worden.

Beliebter Münchner TV-Star kommt durch tragischen Unfall ums Leben

Wolfram A. Günther wurde durch seine Rollen in „Der Alte“, „Forsthaus Falkenau“ oder „Derrick“ bekannt. Auch in „Die Feuerzangenbowle“ spielte er mit. Zum Film kam er allerdings erst später. Seine gesamte Schauspielkarriere über war er vor allem mit dem Theater verbunden. Vor wenigen Jahren konnte er bereits sein 70-jähriges Bühnenjubiläum feiern. Bis 2016 war er sogar noch als Theater-Schauspieler auf der Bühne in der Komödie im Bayerischen Hof zu sehen. Der TV- und Theater-Star konnte auf ein aufregendes Leben zurückblicken, das er unter anderem auch mehrere Jahre in Brasilien verbrachte. Wegen der Corona-Pandemie kann die Beisetzung nur in engstem Familien- und Freundeskreis stattfinden. 

In Bayern trauert die Filmszene um Kultschauspieler Fred Stillkrauth*.

In Portugal schockt ein grausames Verbrechen an einem Rap-Star für Entsetzen*. Offenbar wurde ihm zum Verhängnis, dass er seine Reichtümer auf Instagram zur Schau stellte.

In Pakistan kam ein als Star gefeiertes Topmodel bei einem Flugzeugabsturz ums Leben*. Ihr letzter Instagram-Post wirkt im Nachhinein beosnders tragisch.

Das ZDF trauert um den Fernseh-Journalisten und Nahost-Experten Ulrich Kienzle.

Eine der bekanntesten deutschen TV-Stimmen ist für immer verstummt: Leon Boden wirkte in zahlreichen Serien und Filmen schauspielerisch mit, und lieh etlichen Stars seine Klangfarbe. Auch eine andere bayerische Schauspielerin ist zuletzt in hohem Alter gestorben. Sie wurde in ihrer Rolle als „Geierwally“ berühmt und engagierte sich bis zuletzt für Sterbehilfe. 

Ein weitere herber Verlust für die deutsche Filmwelt: Dieter Laser ist bereits im Februar verstorben. Seine Frau teilte die Nachricht nun mit der Öffentlichkeit. Nun ist auch der aus „Rambo“ bekannte Schauspieler Brian Dennehy gestorben.

Der bekannte Aktionskünstler Christo ist in New York verstorben. Unter anderem erregte er durch die Verhüllung des Reichstags großes Aufsehen.

TV-Star twittert aus München

Ein TV-Star spazierte am Corona-Vatertag an der Isar in München* entlang und zeigte sich schockiert.

Große Trauer in Hollywood: Der Schauspieler und Regisseur Carl Reiner ist tot. Auch Sängerin Sarah Connor ist in großer Trauer. Sie musste sich von einem Familienmitglied verabschieden.*(jbr) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare