Schweiz überprüft Zukunft von "Wetten, dass..?"

Thomas Gottschalk hat seinen Rücktrit von "Wetten dass..?" verkündet, und das Schweizer Fernsehen überlegt nun, ob es wegen schlechter Quoten aus der Unterhaltungsshow aussteigt.

Berlin - Das Schweizer Fernsehen erwägt nach dem Rücktritt von Thomas Gottschalk den Ausstieg aus der ZDF-Show “Wetten, dass..?“.

Nach mehr als 20 Jahren sei Gottschalks Schritt natürlich einschneidend für die Sendung, sagte eine Sprecherin am Montag der dpa. “Gottschalk hat wie kein anderer diese Sendung geprägt.“ Für das Schweizer Fernsehen SRF sei dies sicher ein Anlass, “die Situation zu überdenken und eine weitere Programmierung zu überprüfen“.

Lesen Sie auch:

"Wetten, dass..?": Schon alles klar mit Jörg Pilawa?

Thoma: "Wetten, dass..?" ist eigentlich am Ende

So geht es mit "Wetten, dass..?" jetzt weiter

Gottschalk hört im Sommer bei "Wetten, dass..?" auf

Die Zeitung “Blick“ berichtete am Montag: Was die Quoten angehe, könne das Schweizer Fernsehen gut verzichten. Am Samstag hätten nur 180.000 Menschen in der Schweiz eingeschaltet. Die Sendung “Die größten Schweizer Talente“ kam laut “Blick“ dagegen auf 710.000 Zuschauer.

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

An “Wetten, dass..?“ ist neben dem ZDF und dem SRF auch der Österreichische Rundfunk ORF beteiligt. Gottschalk hatte am Samstag nach knapp 24 Jahren seinen Rückzug von der ZDF-Vorzeigeshow erklärt. Programmdirektor Thomas Bellut erklärte danach, die inzwischen 30 Jahre alte Show werde mit überarbeitetem Konzept und neuer Moderation im kommenden Jahr fortgesetzt.

dpa

Kommentare