Samuels Trainer: "Die Wette war machbar"

Samuel Koch in "Wetten dass..?" kurz vor seinem Unfall.

Hamburg - Vor zehn Wochen verunglückte Samuel Koch in "Wetten dass..?", derzeit ist er noch gelähmt und arbeitet an seiner Genesung. Sein Trainer erklärt nun im Interview, warum die Wette machbar war.

Der Hamburger Action-Spezialist Joe Alexander, der auch Samuel Koch vor seinem "Wetten dass..?"-Auftritt trainierte, hat nun in einem Interview mit dem Branchendienst Meedia über die Arbeit mit Samuel gesprochen.

Lesen Sie auch:

Samuel Koch geht es schlecht - doch er kämpft

Keine gefährlichen Wetten mehr bei "Wetten, dass..?"

"Wetten, dass..?": Neues Bewertungssystem für Wetten

Experte: ZDF unschuldig an Samuels Unfall

Samuel habe sich an ihn gewandt, weil er Kontakte in die Stuntman-Szene knüpfen wollte, sagt der Trainer. Alexander habe gleich gemerkt wie durchtrainiert Samuel war und wieviel Bodenhaftung er hat. "Alles, was er machte, ging er sehr bedacht an", sagt der Trainer, deshalb habe er Samuel die Wette mit den Sprungstelzen zugetraut. "Er (Samuel) hatte die passende Persönlichkeit und das Talent, und er war auf dem Boden geblieben", erklärt Alexander.

Bilder von Samuels Sturz bei "Wetten dass..?"

Schwerer Unfall verursacht Abbruch von "Wetten, dass..?"

Die Idee mit den Sprungstelzen sei von Samuel gekommen, den Stunt für die Wette entwickelten die Männer gemeinsam. Sie hatten mehrere Ideen wie etwa einen Spagatsprung oder mit den Sprungstelzen so schnell zu laufen, dass eine Radarfalle Samuel blitzen würde. Doch das ZDF habe die Idee über Autos zu springen bevorzugt behandelt, sagt Alexander. Der Trainer sagt, die Wette sei machbar und nicht zu gefährlich gewesen, weil Samuel monatelang intensiv an dem Stunt gearbeitet hatte und alle Bewegungen genauestens analysiert hatte.

Zu dem Unfall in der "Wetten dass..?"-Sendung kann Joe Alexander nichts sagen, weil er nicht dabei war. Er saß in Hamburg vor dem Fernseher und sagt, er habe gleich gesehen, dass Samuel nicht in Topform gewesen sei: "Es war nicht sein Können oder fehlende Fitness, das Problem lag wohl darin, dass er im Kopf nicht hundertprozentig frei war. Und eine derart komplexe Aktionswette ist dann kaum durchführbar."

Von den Sicherheitsstandard bei "Wetten dass..?" ist Alexander überzeugt. Er war selbst schon Kandidat bei Thomas Gottschalk. Für Samuel will er da sein, falls dieser sich während des Genesungsprozesses oder danach bei ihm melden sollte.

ja

Kommentare