Let's Dance: Der Checker hat ausgecheckt

+
Der Checker und Tänzerin Sarah Latton

Köln - Für Thomas Karaoglan alias "Der Checker" ist im Halbfinale von "Let's Dance" der Traum vom Titel geplatzt. Pietro Lombardi nutzte seinen Gastauftritt in der Show, um vom Leben als Superstar zu berichten.

Die Konkurrenz für den Checker war hart, zu hart: Maite Kelly fegte am Mittwochabend mit Christian Polanc zu rhythmischen Salsa-Klängen über das Parkett. Ihre insgesamt 275 Trainingsstunden, in denen Kelly sechs Paar Schuhe durchtanzte, hatten sich gelohnt: Tosender Applaus vom Publikum und 36 Punkte von der Jury waren die Belohnung.

Schauspieler Moritz A. Sachs brachte gemeinsam mit Melissa Ortiz-Gomez einen Tango und damit ein Stück Argentinien auf die Tanzfläche. Das brachte ihm immerhin 35 Punkte von der Jury ein.

Obwohl Thomas Karaoglan alias "Der Checker" vorlegen durfte, hatte er mit seinem Samba zum "Staying Alive" von den Bee Gees nur 26 Punkte ergattert.

So romantisch war das DSDS-Finale

Die schönsten Bilder vom DSDS-Finale

Lesen Sie dazu auch:

DSDS-Finale: Hat Pietro etwa nicht live gesungen?

Ist der DSDS-Siegersong geklaut?

Auch in der zweiten Halbzeit konnte der Checker einfach nicht punkten. Er musste sich auf der Zielgeraden zum Titel geschlagen geben. Da haben auch all die Gebete nichts geholfen, die der gläubige 18-Jährige vor jeder Show gen Himmel schickte.

Trost spendete der frischgebackene Superstar Pietro Lombardi. Der war für einen Gastauftritt live beim Halbfinale dabei. Er präsentierte den DSDS-Siegersong "Call My Name" und gab anschließend bekannt, dass der Checker sein persönlicher Favorit sei. Außerdem berichtete er von seinem Leben als Superstar: „Viel Stress, aber es macht Spaß.“

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare