„Tisch für Zwei“ 

„First Dates“ auf Vox: TV-Kandidat fragt Lehrerin obszön aus - „Wir kommen in heikle Zone“

+
Lehrerin Ingrid hat Peter bei „First Dates“ den Kopf verdreht - dann wurde es schmutzig.

Im Vox-Format „First Date - Tisch für zwei“ geht es normalerweise romantisch zu. Doch Kandidat Peter schaltet gleich auf Angriff.

München - Die Kuppelshow „First Dates“ läuft noch nicht mal ein Jahr auf Vox, und doch hat die einstündige Sendung (montags bis freitags um 18 Uhr) bereits eine feste Fanbase. Die staunte jetzt nicht schlecht, als Lehrerin Ingrid (48) Ingenieur Peter (50) den Kopf verdrehte - dann wurde es schmutzig.

„First Dates“ auf Vox: Peter sucht eine taffe und humorvolle Frau

Schon der erste Auftritt von Peter bei „First Dates“ auf Vox hat es in sich: Er begrüßt Roland Trettl (47) mit einem kräftigen Handschlag und sagt selbstsicher: „Aber hallo!“ So viel Power gefällt dem deutsch-italienischen Koch und Gastgeber natürlich. Peter sagt im Einspieler, er wolle bei „First Dates“ eine supertolle Frau kennenlernen. Ihn reize das Unbekannte an der Sendung. Und im Gespräch mit Trettl wird klar, was Peter sucht. Nämlich eine „taffe, positive, humorvolle und spontane Frau“.

Kuppelshow „First Dates“: Wird aus Peter...

Der Sender tut Peter, das Hemd am Hals betont lässig geschnitten, den Gefallen. Ingrid ist Lehrerin aus Stuttgart. Sie sagt, noch bevor sie ihren Tischpartner kennengelernt hat: „Ich mag meine frauliche Figur, ziehe auch gern tiefe Ausschnitte an - das habe ich heute aber nicht gemacht, weil ich möchte ja nicht so offensichtlich sein. Ich finde mich selber schon attraktiv.“ Das erste Treffen bei „First Dates“ verläuft gut. Handschlag, nette Worte, der Kavalier der alten Schule hat eine Rose dabei. Das zieht natürlich. Die 48-Jährige sagt über Peter: „Er sieht nett aus. Mal sehen, was der Abend bringt.“

„First Dates“ auf Vox: Bei Entenkeule und Lammfilet wird‘s schmutzig

Der Abend bei „First Date“ kommt am Tisch erst recht in Schwung. Bei Entenkeule (Ingrid) und Lammfilet (Peter) tauschen sich die beiden Blind-Date-Kandidaten aus. Die Zweifach-Mama plaudert über ihre Stuttgarter Herkunft. Der Ingenieur aus der Schweiz erzählt, dass seine Ex-Frau ihm ein Kuckuckskind untergejubelt hat. Es gibt sogar Hautkontakt: Fuchs Peter sagt, er habe ganz kalte Hände. Ingrid will natürlich fühlen - und so streichelt sie die Hand des 50-Jährigen. Offenbar hat die Lehrerin dem Mann den Kopf verdreht.

Dann wird es schmutzig bei „First Dates“! Peter tastet sich zunächst langsam heran, fragt Ingrid, ob sie nach ihrer Ehre Beziehungen gehabt habe, was diese verneint. Die Lehrerin stellt klar: „Ich bin nicht die Frau, die von Mann zu Mann springt. Zu Intimität gehört bei mir ein bisschen mehr.“ Peter schaltet auf Angriff, was Ingrid mit einem trockenen Kommentar versieht: „Wir kommen in die heikle Zone.“ Die Unterhaltung gipfelt schließlich in Peters Schlussfolgerung: „Aus reiner Lust oder Begierde würdest Du nicht mit einem Mann ins Bett gehen.“

Flirt-Desaster bei „First Dates“ (Vox): Kandidat schwärmt von seiner Mutti und erpresst sein Date

„First Dates“ auf Vox: Reicht es für ein zweites Treffen?

...und Ingrid ein Paar?

Aber reicht es bei „First Dates“ für ein zweites Treffen für Peter? Der sagt bei der finalen Gegenüberstellung: „Ich finde, wir sollten ein zweites Date ausmachen.“ Und Ingrid? Konnte Peter sie mit seiner Charmeoffensive überzeugen? Nein. Die Lehrerin sagt: „Ich denke, wir können uns freundschaftlich mal auf ein Essen treffen. Aber für ein zweites Date reicht es leider nicht.“ Langes Gesicht beim Ingenieur aus der Schweiz. Er wird sein Glück anderweitig suchen müssen.

Ob es an der obszönen Frage lag? Auch eine andere „First Dates“-Kandidatin kam ins Schwitzen, als sie einen schmuddeligen Zettel zugesteckt bekam.

Bei einer anderen „First Dates“-Folge musste Kandidat Uli prompt loslachen, als er diese Frau sah.

Matthias Hoffmann

Foto Umfrage: Stefan Gregorowius/MG RTL D/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare