Dürfen diese Porno-Ping-Pong-Spieler "Wetten, dass..?" moderieren?

+
Die Moderatoren Joko Winterscheidt (l.) und Klaas Heuer-Umlauf

München - Nach den Absagen von Hape Kerkeling und Bully Herbig für die Gottschalk-Nachfolge bei "Wetten, dass..?" denkt der Sender angeblich an ein junges Moderatorenduo. Eine Jugendsünde spricht dagegen.

Nach Hape Kerkelings Absage bleiben nicht mehr viele Kandidaten für die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei "Wetten, dass..?" übrig. ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut sagte der  “Bild am Sonntag“ dass weniger als zehn Showmaster in Frage kämen.

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

"Wetten, dass..?": Zehn mögliche Gottschalk-Nachfolger

Lesen Sie dazu:

"Wetten, dass..?"-Moderation: Keine zehn ernsthaften Kandidaten

Einer, den viele gerne regelmäßig auf Deutschlands berühmtester Fernsehcouch sehen würden, hat sich bereits aus dem Rennen genommen: Michael "Bully" Herbig. Der Entertainer hat im "Spiegel" abgesagt. Dafür bringt das Magazin Joachim Winterscheid (32) und Klaas Heufer-Umlauf (28) ins Spiel, über die der Sender angeblich nachdenkt. Winterscheid und Heufer-Umlauf - kennen Sie nicht?

Kein Wunder: Das dynamische Duo ist eher als "Joko und Klaas" bekannt und hat früher auf MTV sein Unwesen getrieben. Momentan moderieren sie die Sendung "neoParadise" auf dem Digitalsender ZDFneo.

Von ihren gemeinsamen Zeiten bei MTV ist vielen Fans vor allem ein pubertärer Streich im Gedächtnis kleben geblieben: das sogenannte Porno-Ping-Pong aus MTV Home.

Video: Porno-Ping-Pong mit Joko und Klaas

"Wir müssen zugeben: Unser Niveau ist nicht unserem Alter entsprechend. Wir lachen immer noch über Schwanz- und Titten-Witze", sagte Joko damals. Und um sich genau das abzugewöhnen, begaben sich die beiden in eine Erwachsenenvideothek. Dort lasen sie sich gegenseitig anzügliche Pornotitel à la "Und täglich schmerzt der Rüssel mir" vor. Viele andere Titel waren selbst den MTV-Zuschauern ohne Pieptöne nicht zumutbar. Einzige Spielregel beim Porno-Ping-Pong: Wer zuerst lacht, hat verloren ...

Schon beim ersten Probe-Titel sind beide schwach geworden. Deshalb gaben sie sich gegenseitig drei Leben. Auch die sollten nicht lange halten. Joko verlor 0:2, das Video dazu ist heute mit weit mehr als einer Million Youtube-Abrufen im Internet Kult. 

Stellt sich für Programmdirektor Bellut und das alternde "Wetten, dass..?"-Publikum eine Frage: Dürfen Porno-Ping-Pong-Spieler "Wetten dass..?" moderieren?

kim

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare