Aufgedeckt! 

Dschungelcamp 2019: Ex-Kandidatin packt aus - „Ich habs nur wegen des Geldes gemacht“

+
Auch dieses Jahr geht es im Dschungelcamp wieder um Ruhm und Reichtum. 

Im Dschungelcamp müssen die Kandidaten einiges durchmachen. Wieso tun sich die Promis das an und was bringt es ihnen? Zwei Kandidatinnen packten jetzt aus. 

Jedes Jahr aufs neue schickt RTL bekannte und weniger bekannte Stars ins Dschungelcamp, um dort in ekelerregenden Prüfungen um die Krone des Dschungelkönigs zu kämpfen. Doch was motiviert die Dschungel-Kandidaten, sich das anzutun? Sind es ausschließlich die horrenden Gagen oder hilft es tatsächlich auch ihrem Image? 

Dschungelcamp 2019: „Vornehmlich des Geldes wegen.“

Im Interview mit dem Focus, packten Ex-Kandidaten aus und deckten auf, was ihnen das Dschungelcamp wirklich gebracht hat. Die Schauspielerin Tanja Schumann nahm 2014 bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ (IBES) teil und gibt offen zu, dass es ihr dabei vor allem ums Geld ging. „Ich habe es wirklich auch nur gemacht, weil ich in dem Moment aus meiner Insolvenz raus war und gesagt habe: Ja gut, ich mach das als Dankeschön für meinen Mann und als Neustart. Also vornehmlich des Geldes wegen.“ 

Auf der anderen Seite sieht die 56-Jährige das Dschungelcamp aber auch als ein Karriere-Sprungbrett: „Es ist schon so, dass man auf sein Image achten sollte. Aber natürlich, wenn man nicht bekannt ist, ist das tatsächlich ein Sprungbrett. Wenn man es gut anstellt, bekommt man tatsächlich einen Bekanntheitsgrad.“ Ansonsten sei die Zeit im Dschungelcamp aber einfach nur „sehr hart“.  

Auch nach dem Dschungelcamp gibt es noch zahlreiche Auftritt, wie etwa „ Das große Wiedersehen“ oder „Das perfekte Dschungel Dinner“ für die Stars, um den Bekanntheitsgrad danach noch weiter zu steigern.

Dschungelcamp 2019: „In zwölf Staffeln Dschungel noch keiner gemacht“

Micaela Schäfer (35) zieht aus ihrer Dschungelcamp-Zeit dagegen ein äußerst positives Fazit: „Mein Image hat es auf jeden Fall sehr aufgewertet. Klar, ich war früher die Nackte. Aber jetzt bin ich irgendwie mehr anerkannt. Die Leute haben doch mehr Respekt.“, beschreibt die IBES-Kandidatin von 2012 die Veränderung ihres öffentlichen Standings. „Ich bin gut gebucht. Ich hab Spaß. Ich konnte mir jetzt meine zweite Eigentumswohnung leisten. Also ich bin auch eine, der wirklich sein Geld anlegt und nicht so ein pleite Dschungel-Mensch wird“, so die ehemalige GNTM-Teilnehmerin weiter.

Für diejenigen, die immer noch behaupten, dass „sich ja jeder nackig ausziehen kann“, hatte Micaela Schäfer dann noch klare Worte parat. „Da frag ich mich, wieso das in zwölf Staffeln Dschungel noch keiner gemacht hat. Also kann das ja also doch nicht jeder.“, stellt das Model klar. Auch die Kandidaten im Dschungelcamp 2019 machen Micaela in dieser Angelegenheit nichts vor. Der einzige hüllenlose Auftritt bei IBES kam dieses Jahr von Leila Lowfire, die ansonsten relativ harmlos und langweilig ist - trotz großer Vorankündigung. 

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.

spz 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare