1. extratipp.com
  2. Magazin
  3. Kino und TV

„Sie ist braun wie ich, Mama!“: Schwarze Kinder reagieren auf die neue Arielle

Erstellt:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

Die neue „Arielle“-Realverfilmung sorgte in den sozialen Netzwerken für Wirbel. Für schwarze Kinder auf Tiktok ist klar: Sie sind begeistert.

Frankfurt – Disney bringt einen ihrer absoluten Klassiker als Neuauflage in die Kinos. „Arielle, die Meerjungfrau“ ist einer der bekanntesten Märchenfilme des amerikanischen Medienunternehmens. Die Zeichentrickverfilmung aus dem Jahr 1989 mit der Meerjungfrau gilt als einer der legendärsten Musical-Filme von Disney.

Die Neuverfilmung wurde dagegen mit „echten“ Schauspieler:innen gedreht. Eine Änderung zum Original polarisiert in den sozialen Medien: Die Rolle der Arielle verkörpert Halle Bailey – und die ist im Gegensatz zur Zeichentrick-Arielle schwarz.

Unter dem offiziellen Teaser von Disney äußern auf Twitter einige User:innen ihren Unmut über diese Entscheidung. „Warum ist Ariel schwarz? Sie war schon immer weiß mit leuchtend rotem Haar. Nicht schwarz mit orangefarbenen Haaren“, heißt es dort unter anderem. Manch ein Kommentar legt nahe, dass mit einer schwarzen Arielle der Realismus hinter der Meerjungfrau-Illusion verloren ginge – weil schwarze Haut unter Wasser keinen Sinn ergebe.

Die klassische Version von „Arielle, die Meerjungfrau“ begeisterte eine ganze Generation. (Archivbild)
Die klassische Version von „Arielle, die Meerjungfrau“ begeisterte eine ganze Generation. (Archivbild) © IMAGO / United Archives

Disney legt „Arielle, die Meerjungfrau“ neu auf: Schwarze Kinder sind begeistert

Fast ausschließlich positiv aufgenommen wird die neue Arielle von schwarzen Kindern. Auf Tiktok veröffentlichen Eltern zahlreiche Videos ihrer Kinder, wie sie auf den neuen Teaser reagieren. Und die sind voller Freude über Halle Bailey als Arielle. „Ich glaube, sie ist braun! Die Braune Arielle ist süß!“, macht ein Mädchen seiner Freude Ausdruck. „Sie ist braun wie ich, Mama!“, freut sich ein weiteres ekstatisches Kind.

Auch die „originale“ Arielle – Jodi Benson – lobt Halle Bailey für ihre Rolle. Die Synchronsprecherin der Meerjungfrau aus der 1989-Verfilmung ist überaus glücklich mit der neuen Besetzung. „Halle, du warst absolut fantastisch! Ich bin so stolz auf dich und deine wunderbare Performance als Arielle.“ Und Halle Bailey antwortete prompt: „Das bedeutet mir sehr viel, besonders wenn es von dir kommt. Du hast Arielle für uns zauberhaft gemacht.“

Kinostart von „Arielle, die Meerjungfrau“ erst 2023

Bis man sich vom ganzen Film überzeugen kann, dauert es noch ein bisschen. Der Start in den Kinos ist erst für Mai 2023 geplant. Dann wird sich zeigen, ob die Hautfarbe der Protagonistin überhaupt eine Rolle spielt oder der Film ganz einfach von selbst funktioniert. (spr)

Auch der Disney-Nachfolger zu Toy Story hat für Wirbel gesorgt. Hintergrund: Ein lesbischer Kuss. In mehr als einem Dutzend Ländern ist „Lightyear“ deswegen aus den Kinos verbannt worden.

Auch interessant

Kommentare