Hautausschlag von Wasserlarven

+
Larve eines Ringelwurms Platynereis dumerilii

Würmer lauern auf den Schwimmer - Nicht nur in tropischen Gewässern leben Würmer, die Schwimmern den Spaß am Baden verleiden. Auch in mitteleuropäischen Binnengewässern kommen Saugwürmer vor.

Die Larven dieser Saugwürmer sind eigentlich auf Wasservögel spezialisiert,  befallen gelegentlich aber auch Menschen. Die Folgen sind unangenehmen, aber nicht gefährlich.

Den ersten Kontakt bemerken Schwimmer meistens gar nicht, berichtet Dr. Birger Heinzow, Umweltmediziner am Landesamt für soziale Dienste in Schleswig-Holstein, im Patientenmagazin "HausArzt".

Manchmal komme es zu Mückenstichen ähnlichen roten Flecken, die kaum jucken. "Das Immunsystem tötet die Eindringlinge im Unterhautbindegewebe schnell ab", so Heinzow. Daraus resultiere jedoch eine Sensibilisierung, die bei einem zweiten Kontakt einen stark juckenden Hautausschlag, teilweise am ganzen Körper, verursache.

"Die Hautveränderungen heilen nach zehn bis 20 Tagen folgenlos ab, sind zu Beginn aber sehr unangenehm", erklärt der Experte. In der akuten Phase helfen juckreiz- und entzündungshemmende Salben, Gele oder Lotionen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare