Erkältung mit frischen Kräutern lindern

+
Mit frischen Kräutern lassen sich Tees zubereiten, die Erkältungsbeschwerden lindern

Würzburg - Herbstzeit ist Erkältungszeit. Wenn es im Hals kratzt, lassen sich die Schmerzen häufig gut mit Heilkräutern lindern. Dazu einfach einen frischen Tee aufgießen. Aber Achtung: Es kommt auf die richtige Zusammensetzung an.

Im Anfangsstadium der Halsschmerzen helfe Salbei, sagt Johannes Gottfried Mayer von der Forschergruppe Klostermedizin der Universität Würzburg. “Salbeiblätter enthalten ätherisches Öl, Gerb- und Bitterstoffe und Flavonoide, die Bakterien und Viren hemmen und zusammenziehend wirken.“ Ein Aufguss der Blätter eignet sich zum Gurgeln.

Der lebensrettende Pieks: Diese Risikogruppen sollten sich gegen Grippe impfen lassen

Der lebensrettende Pieks: Diese Risikogruppen sollten sich gegen Grippe impfen lassen

Sobald trockener Husten dazu kommt, rät Mayer, Tee aus Eibischwurzel, Malve, Spitzwegerichblättern oder Blüten der Königskerze zu bereiten. Wird der Husten von Auswurf begleitet, sei Thymian mit Süßholzwurzel als Tee getrunken sehr wirksam. Auch Kampfer, Kamillenblüten, Pfefferminzöl, Salbei und Rettichwurzel könnten das Sekret verflüssigen.

dpa

Kommentare