Krass

Jüngster Milliardär der Welt verrät Erfolgsrezept - und sagt DAS voraus

John Collison gilt mit seinen 26 Jahren als der jüngste Selfmade-Milliardär der Welt. Nun hat er in einem Interview erklärt, wie Sie ihm das nachmachen können.

Er ist gerade mal Mitte 20, doch bereits vor zwei Jahren hat John Collison geschafft, wovon viele in ihrem Leben nur zu träumen wagen können: Er ist in den Olymp der Superreichen aufgestiegen. Gemeinsam mit seinem Bruder Patrick hatte der Ire bereits 2011 einen Online-Bezahldienst namens Stripe gegründet. Mit riesigem Erfolg. Heute nutzen ihn viele große Konzerne wie SAP sowie auch angesagte Startups.

John Collison erklärt auf Digitalkonferenz, mit welcher Idee Sie jetzt reich werden können

Auf der Digitalkonferenz DLD in München hat er vor kurzem nun intime Einblicke über seine Anfänge als Unternehmer gegeben - und dabei verraten, warum er glaubt, dass die Brüder so wahnsinnig erfolgreich wurden. "Es gab damals keine anderen Unternehmen, die angeboten haben, was wir anbieten. Wir hatten so gut wie keine Konkurrenz", soll er laut Business Insider erzählt haben.

Auch interessant: Diese Eigenschaft brauchen Sie, um reich zu werden.

Dennoch weiß auch Collison, dass der Markt nie schläft und ständig nach Innovationen dürstet. Wer dies für sich nützt, könne ebenso wie er mit dem richtigen Riecher ein riesiges Vermögen machen. "Es gibt immer wieder Innovationen, die eine völlig neue Plattform schaffen. Auf dieser Grundlage entstehen wieder viele neue Geschäftsmodelle und Unternehmen", so der 26-Jährige beim DLD. "Google war so eine Neuerung. Ebenso die Einführung mobiler Geräte, die übrigens auch weiterhin zu Veränderungen führen wird." 

Erfahren Sie hier: Diese 28-Jährige verdient 85.000 Euro im Monat - obwohl sie nur reist.

Besonders im Bereich künstlicher Intelligenz sehe Collison gute Erfolgschancen, um mit einer zündenden Idee richtig durchzustarten. Da es noch nicht reibungslos klappe, dass Menschen mit Maschinen sprechen und diese Bilder oder Stimmen erkennen können, wäre dieses Feld ein Spielplatz für Entrepreneure und Geschäftsideen, mit denen sich viel Geld verdienen lässt.

Lesen Sie auch: Diese "Rich Kids" stellen sich vor - und zeigen, wie sie Papas Geld verprassen.

jp

Das sind die zehn reichsten Selfmade-Milliardäre Deutschlands

Hasso Blattner war Mitgründer bei SAP, dem größten deutschen und europäischen Softwarehersteller mit Sitz in Walldorf, Baden-Württemberg. Heute lehrt er als Professor an der Universität Potsdam am Hasso Plattner Institut für Softwaresystemtechnik. Geschätztes Vermögen: 13, 8 Milliarden Euro.
Hasso Blattner war Mitgründer bei SAP, dem größten deutschen und europäischen Softwarehersteller mit Sitz in Walldorf, Baden-Württemberg. Heute lehrt er als Professor an der Universität Potsdam am Hasso Plattner Institut für Softwaresystemtechnik. Geschätztes Vermögen: 13, 8 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Uwe Anspach
Heinz-Hermann Thiele war erst juristischer Sachbearbeiter, später dann sogar Chef von Knorr-Bremse. Im selben Jahr übernahm er die Mehrheit am Bremsenspezialisten. Heute ist der 76-Jährige Aufsichtsratsvorsitzender von Vossloh und Knorr-Bremse. Geschätztes Vermögen: 14,3 Milliarden Euro.
Heinz-Hermann Thiele war erst juristischer Sachbearbeiter, später dann sogar Chef von Knorr-Bremse. Im selben Jahr übernahm er die Mehrheit am Bremsenspezialisten. Heute ist der 76-Jährige Aufsichtsratsvorsitzender von Vossloh und Knorr-Bremse. Geschätztes Vermögen: 14,3 Milliarden Euro. © dpa / picture-alliance / Frank_Leonhardt
Fast jeder Handwerker kennt das Logo der Würth-Gruppe: Schließlich ist das Großunternehmen dank Reinhold Würth international bekannt und in 80 Ländern vertreten. Doch der Senior hat sich 2006 aus dem operativen (Schrauben-)Geschäft herausgezogen, ist nun Vorsitzender des Unternehmensbeirats. Geschätztes Vermögen: 14,8 Milliarden Euro.
Fast jeder Handwerker kennt das Logo der Würth-Gruppe: Schließlich ist das Großunternehmen dank Reinhold Würth international bekannt und in 80 Ländern vertreten. Doch der Senior hat sich 2006 aus dem operativen (Schrauben-)Geschäft herausgezogen, ist nun Vorsitzender des Unternehmensbeirats. Geschätztes Vermögen: 14,8 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Matthias Balk
Klaus-Michael Kühne hat wahrlich gut lachen: Der Unternehmer ist der größte Einzelaktionär des Logistikunternehmens Kühne + Nagel International AG, welches sein Großvater 1958 gegründet hat. Zudem ist er Präsident des Verwaltungsrats - und großer HSV-Fan. Geschätztes Vermögen: 16,4 Milliarden Euro.
Klaus-Michael Kühne hat wahrlich gut lachen: Der Unternehmer ist der größte Einzelaktionär des Logistikunternehmens Kühne + Nagel International AG, welches sein Großvater 1958 gegründet hat. Zudem ist er Präsident des Verwaltungsrats - und großer HSV-Fan. Geschätztes Vermögen: 16,4 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance/ Axel Heimken
Hinter dem Logo von Lidl verbirgt sich Dieter Schwarz, Geschäftsführer der Schwarz-Gruppe. Diese gilt als Europas größter Handelskonzern, gehört nicht nur der Discounter, sondern auch die Supermarktkette Kaufland dazu. Geschätztes Vermögen: 21,6 Milliarden Euro.
Hinter dem Logo von Lidl verbirgt sich Dieter Schwarz, Geschäftsführer der Schwarz-Gruppe. Diese gilt als Europas größter Handelskonzern, gehört nicht nur der Discounter, sondern auch die Supermarktkette Kaufland dazu. Geschätztes Vermögen: 21,6 Milliarden Euro. © picture alliance / dpa
Nur einen Platz weiter vorn hat es sich der Geschäftsführer von Lidls größtem Konkurrenten, Aldi, gemacht: Theo Albrecht Jr. Dieser übernahm neben seinen Geschwistern die Leitung der Discounter-Kette. Zudem ist er Miteigentümer von Aldi Nord und dem US-amerikanischen Pendant Trader Joe's. Geschätztes Vermögen: 22,5 Milliarden Euro.
Nur einen Platz weiter vorn hat es sich der Geschäftsführer von Lidls größtem Konkurrenten, Aldi, gemacht: Theo Albrecht Jr. Dieser übernahm neben seinen Geschwistern die Leitung der Discounter-Kette. Zudem ist er Miteigentümer von Aldi Nord und dem US-amerikanischen Pendant Trader Joe's. Geschätztes Vermögen: 22,5 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Steinberg/Z1019 Förster
Zwar hat Stefan Quandt wie seine Schwester Susanne Klatten ein großes Vermögen von seinem Vater geerbt, doch darauf ruht er sich nicht aus. So besitzt er 25,6 Prozent an der BMW Gruppe sowie Anteile an diversen Unternehmen. Außerdem sitzt er im Aufsichtsrat des Automobilherstellers. Geschätztes Vermögen: 23,1 Milliarden Euro.
Zwar hat Stefan Quandt wie seine Schwester Susanne Klatten ein großes Vermögen von seinem Vater geerbt, doch darauf ruht er sich nicht aus. So besitzt er 25,6 Prozent an der BMW Gruppe sowie Anteile an diversen Unternehmen. Außerdem sitzt er im Aufsichtsrat des Automobilherstellers. Geschätztes Vermögen: 23,1 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Arno Burgi
Die Unternehmerin Susanne Klatten gilt als eine der reichsten Frauen Deutschlands. So besitzt sie nicht nur 20,8 an der BMW Gruppe, sondern ist auch aktives Mitglied im Aufsichtsrat sowie stellvertretende Vorsitzende des deutschen Chemiekonzerns Altana AG. Geschätztes Vermögen: 27 Milliarden Euro.
Die Unternehmerin Susanne Klatten gilt als eine der reichsten Frauen Deutschlands. So besitzt sie nicht nur 20,8 an der BMW Gruppe, sondern ist auch aktives Mitglied im Aufsichtsrat sowie stellvertretende Vorsitzende des deutschen Chemiekonzerns Altana AG. Geschätztes Vermögen: 27 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Bernd von Jutrczenka
Georg Schäffler zählt (so wie seine Mutter Maria-Elisabeth Schäffler) zu den reichsten Deutschen. Der 53-Jährige besitzt Anteile von 80 Prozent an der Schaeffler AG sowie 37 Prozent am Automobilzulieferer Continental AG. Geschätztes Vermögen: 29,3 Milliarden Euro.
Georg Schäffler zählt (so wie seine Mutter Maria-Elisabeth Schäffler) zu den reichsten Deutschen. Der 53-Jährige besitzt Anteile von 80 Prozent an der Schaeffler AG sowie 37 Prozent am Automobilzulieferer Continental AG. Geschätztes Vermögen: 29,3 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Daniel Karmann
Auf die Poleposition haben es die Kinder des Aldi-Mitgründers Karl Albrecht geschafft. Sie haben die Discounter-Kette Aldi Süd von ihrem Vater übernommen und gelten zurzeit als die reichsten Deutschen. Geschätztes Vermögen: 34,2 Milliarden Euro.
Auf die Poleposition haben es die Kinder des Aldi-Mitgründers Karl Albrecht geschafft. Sie haben die Discounter-Kette Aldi Süd von ihrem Vater übernommen und gelten zurzeit als die reichsten Deutschen. Geschätztes Vermögen: 34,2 Milliarden Euro. © dpa / picture alliance / Sina Schuldt

Rubriklistenbild: © Facebook / John Collison (Screenshot)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare