Eiskalt und im Trend

Klassisch und doch exotisch: Die Eissorten des Sommers

+
Shop-Managerin Adina Schürg von „Das Eis“ am Frankfurter Flughafen bereitet gerade einen kleinen Eisbecher für einen Kunden vor. Auf dem unteren Foto sind die leckeren und fruchtigen Eissorten Mango Dragon und Himbeere zu sehen.

Region Rhein-Main  - Klassisch und doch exotisch sind die Eissorten des diesjährigen Sommers. Welche Sorten im Trend sind und man einmal probiert haben muss, verrät der EXTRA TIPP. Von Silke Gottaut

„Wenn es frisch aus der Maschine kommt, schmelze ich dahin“, sagt Adina Schürg von der Eisdiele „Das Eis“ am Frankfurter Flughafen grinsend. Die Shop-Managerin spricht von ihrer Lieblings-Eissorte Doublenut. „Sie ist einfach ein Traum“. Doublenut ist eine neue Sorte und setzt sich aus Erdnuss und Haselnuss zusammen. Dazu ist es vegan.

Eissorten sind außergewöhnlich und kreativ

Außergewöhnlich und kreativ wird es mit den Milcheissorten Espresso Crema, Honig-Mohn, Omas Apfelkuchen, Pistazie Honig, Vanille Mozart und weißer Schokolade mit Erdbeeren. Bei den Sorbets gibt es unter anderem fruchtige Ananas-Petersilie, Früchte des Waldes, Himbeer-Rote-Bete-Ingwer, Zitrone-Quitte und Mango Dragon. „Veganes Eis ist voll im Trend und wird immer beliebter“, berichtet Schürg. Deswegen wurden die Sorten Doublenut, Mandel küsst Orange und Choko Cookie Dough kreiert. Für alle Fußball-Fans gibt es passend zur Weltmeisterschaft die Sorte Yoghurt Rio. Sie besteht neben Yoghurt aus Ananas, Mango und Physalis.

Der Trend der Eissorten sind Geschmackskombinationen aus Vertrautem mit Neuem, berichtet Annalisa Carnio, Sprecherin der Union italienischer Speiseeishersteller (Uniteis) aus Seligenstadt. Klassische Sorten werden mit Zutaten wie Gewürzen oder Kräutern neu interpretiert.

In diesen Eisdielen gibt's leckeres Eis

Interessant und im Trend schmeckt’s unter anderem im Eis-Bayer in Rodgau-Dudenhofen: „Wir haben 32 selbst hergestellte Sorten. Darunter Maracuja-Orange, Mojito, salziges Caramel und Macaron Plätzchen. Für Veganer gibt es zum Beispiel Schokolade, Cookies und Bayrische Créme“, sagt Inhaberin Ingeborg Bayer. Wem das noch zu unkreativ ist, der fährt am besten ins Eiscafé Maintor nach Seligenstadt. „Bei uns gibt es Bärlauch-Eis und Sieben-Kräuter-Eis, auch Grüne Soße genannt“, sagt Verkäuferin Gudrun Jann: „Der erste Löffel ist eine Katastrophe, aber dann ist es der Hammer“. Nach wie vor der Renner in den Eisdielen seien aber die Klassiker: Neben Schokolade etwa Vanille, Stracciatella oder Erdbeere, sagt Annalisa Carnio. Dies bestätigt das Eicafé Faraon in Bad Homburg. Dort werden neben Joghurt-Holunder die Klassiker am meisten gekauft.

Eis mit viel Fruchtanteil und ohne Farbstoffe

Wer viel Wert auf einen hohen Fruchtanteil legt, holt sich seine Kugel bei „Das Eis“. „Bei uns ist ein Fruchtanteil von 76 Prozent im Eis. Es ist auch nur das drin, was auch rein gehört“, betont Schürg. Also keine Farbstoffe, Aromen, künstliche Stabilisatoren, Konservierungsmittel oder industrielle Zuckerzusätze. In diesen gesunden und leckeren Genuss kamen auch schon die Kandidatinnen von Germany’s Next Topmodel: „Wir haben beim Finale der Show das Eis-Catering gemacht.“ Wer in den gleichen Genuss kommen will, muss entweder zum Flughafen oder in die Frankfurter Innenstadt in die Hasengasse kommen.

Mehr zum Thema

Kommentare