Die drei wildesten Partys am Wasser

+
Elektronische Musik steht auch diesen Sommer wieder beim „Green And Blue“ am Langener Waldsee auf dem Plan.

Region Rhein-Main – Mehr Sonne, mehr Party: Das ist das Motto, wenn die Freiluft-Saison beginnt. Der Offenbacher Kingka Beach Club öffnet dieses Wochenende die Sonnenschirme und bereitet sich auch auf heiße Sommer-Feten vor. Die drei Party-Höhepunkte des Sommers gibt's im Überblick. Von Jennifer Dreher

Beach-Party Mainflingen

Viele nennen sie die Mutter aller Beach-Partys. Gemeint ist die Beach-Party am Badesee Mainflingen bei Seligenstadt. Viel Wasser, verschiedene Musikstile und launige Moderationen vom hr3-Team erwartet die Besucher wieder am 2. Juli. 

Islands
Feuerspucker, Laser-Show, Sand zwischen den Füßen und nach einer heißen Tanzeinlage mit einem Cocktail auf dem Liegestuhl chillen: Das ist auch in diesem Jahr wieder bei dem Insel-Festival Islands möglich. Am Freitag, 24., und Samstag, 25. Juni, wird sich der Kingkamehameha Beach Club auf der Hafeninsel wieder in eine tropische Partyzone verwandeln. Wer im April vorbeischauen will, kann das kostenlos tun – immer wenn die Sonne scheint.

Green And Blue

Der Name deutet es an. Green And Blue heißt ins Deutsche übersetzt „grün und blau“. Und das wird es auch bei der Mega-Sause am Langener Waldsee, wenn die Fans der elektronischen Musik von der grünen Wiese aus auf das blaue Wasser schauen. Sven Väth war dort 2010 Star-DJ an den Decks und wird es auch dieses Jahr sein. Partyfreunde können sich auf den Spätsommer freuen. Am 11. September startet das Elektro-Fest am Waldsee.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare