Bei Twitter Co.: Verkürzte URLs weniger gefährlich als befürchtet

Frankfurt. Die geschrumpften Internet-Adressen von Kurz-URL-Diensten führen offenbar seltener zu schädlichen Inhalten als befürchtet.

Die auf Sicherheitslösungen spezialisierte US-Firma Zscaler wertete zwei Wochen lang 1,3 Millionen verkürzte URLs in Twitter-Mitteilungen aus. Davon führten 773 oder 0,06 Prozent zu Webseiten mit bösartigem Code. Der Kurz-URL-Dienst bit.ly erklärte, dieser Wert entspreche etwa den Erfahrungen in eigenen Statistiken. (apn)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare