Wie viele haben Sie?

So viele Freunde hat der Facebook-Nutzer

Washington - Über eine Milliarden Menschen tummeln sich bei Facebook. Ein Mathematiker hat jetzt eine goße Volkszählung in dem sozialen Netzwerk abgeschlossen und herausgefunden, wie viele Freunde jeder Nutzer im Durchschnitt hat.

Die magische Zahl lautet: 342. So viele Freunde hat jeder Facebook-Nutzer im Durchschnitt. Herausgefunden hat das der amerikanische Mathematiker Stephen Wolfram. Die Ergebnisse seiner Analyse hat Wolfram in seinem Blogveröffentlicht.

Laut seiner Untersuchung ist die Gruppe der unter 20-Jährigen jene, die die meisten Facebook-Bekanntschaften hat. Allerdings, so Wolfram, handelt es sich dabei eher um lose Kontakte und Freunde von Freunden handelt. Und: Junge Männer haben im Vergleich zu gleichaltrigen Frauen sogar einen größeren Facebook-Freundeskreis.

Männliche Teenager haben mehr Freunde

Ansonsten zeigen die Daten, die Wolfram gesammelt hat: Die Nutzer suchen sich meistens Freunde im gleichen Alter, mit denen sie sich austauschen können. Das ändert sich aber, je älter sie werden.

Ab 25 wird geheiratet

Auch die Angaben zum Beziehungsstatus hat Wolfram untersucht: Dabei fällt auf, das viele ab dem Alter von Mitte 20 heiraten. Zu diesem Zeitpunkt aktualisieren jedenfalls viele ihren Beziehungsstatus auf "verheiratet". Die meisten Singles gibt es laut der Untersuchung bei den unter 20-Jährigen.

Erst Videospiele, dann Politik

Ebenfalls unter die Lupe genommen hat Wolfram die Angaben zu den Interessen. Seine Untersuchung zeigt: In jungen Jahren interessieren sich die männlichen Nutzer noch  für Videospiele und Technologie, mit steigendem Alter kommen aber politische Themen hinzu. Auch Reisen und das Wetter werden wichtiger. Erstaunlich ist, dass dagegen bei weiblichen Nutzern Familie und Freunde stets einen deutlich höheren Stellenwert einnehmen. Mit dem Alter genießt außerdem die Gesundheit einen immer höheren Stellenwert.  

akl

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare